Der Blog rund um Recruiting, Personalmarketing & Employer Branding

Fachkräftemangel - Was versteht man darunter?

Fachkräftemangel beschreibt den Zustand, bei dem eine bedeutende Anzahl von Arbeitsplätzen für Mitarbeiter mit bestimmten Fähigkeiten, sogenannte Experten oder Fachkräfte, nicht besetzt werden kann. Der Grund dafür liegt darin, dass es keine geeigneten und qualifizierten Kandidaten auf dem freien Arbeitsmarkt gibt.

In der Wirtschaft wird über die fehlenden Fachkräfte geklagt. Doch woher kommt dieser Mangel an Fachkräften? Dies hat verschiedene Gründe.

Die größten Gefahren für die Entwicklung Ihres Unternehmens

Ein Grund ist die Veränderung des Arbeitsmarktes. Der Arbeitsmarkt hat sich in den letzten Jahren gravierend verändert. Noch im Jahr 2005 bestand in Deutschland eine Arbeitslosenquote von 12 %. Dies hatte zur Folge, dass der Kandidat ein aktiv suchender Kandidat war, der auch einen umständlichen Bewerbungsprozess auf sich genommen hat, um einen Job zu finden. Inzwischen herrscht eine Arbeitslosenquote von nur noch 4-5 %. Dies bedeutet, dass sich auch das Verhalten des Kandidaten geändert hat. Der Kandidat von heute ist nicht aktiv suchend, sondern befindet sich in einer festen Anstellung. Dadurch bekommen Unternehmen keine oder zu wenig Bewerbungen.

Ein weiterer Grund ist der demografische Wandel. In der derzeit immer älter werdenden Gesellschaft scheiden jetzige Fachkräfte aufgrund der Rente aus, aber es sind nicht genügend Nachfolger vorhanden, um diesen Wegfall auszugleichen.

Qualifizierte Mitarbeiter sind maßgebend für den Erfolg eines Unternehmens. Der Mangel an Fachkräften hat auf verschiedenen Ebenen Auswirkungen auf das Unternehmen.

Fehlen dem Unternehmen Fachkräfte, kann es seinen Aufgaben und Aufträgen nicht nachkommen. Es kommt zum Beispiel zu Kosten der unbesetzen Stelle. Somit lässt der wirtschaftliche Erfolg des Unternehmens nach und es entstehen Umsatzeinbußen.

Führt ein Mangel an geeigneten Top-Fachkräften zu Umsatzeinbußen für Ihr Unternehmen?

Nehmen Sie die Situation nicht einfach so hin, sondern wirken Sie den Auswirkungen des Fachkräftemangels entgegen.

Beschäftigen Sie sich schon heute mit Ihrer Candidate Journey. Die Candidate Journey bezeichnet den Weg eines Kandidaten, den er beschreitet, wenn er sich bei einem Unternehmen bewirbt. Auf diesem Weg erfährt der Kandidat mehrere Kontaktpunkte und entwickelt ein individuelles Empfinden über den Prozess. Die Candidate Journey stellt somit die Reise des Kandidaten dar, angefangen bei einer groben Suche nach neuen Herausforderungen, über den Entscheidungsprozess des Unternehmens bis hin zum Abschluss des Bewerbungsprozesses. Je positiver Sie dem Kandidaten auffallen, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass die gewünschten Kandidaten sich bei Ihnen bewerben.

Checkliste Candidate Journey

Themen: Recruiting Fachkräftemangel