Login
Demo anfordern
Mehr erfahren >
Mehr erfahren >
Mehr erfahren >
Menu
Login
Demo anfordern

Ausbildungsmarketing: So finden Sie die passenden Azubis

02.10.2013 10:43:59

Ausbildungsmarketing.jpegAusbildungsmarketing wird in Zukunft immer wichtiger werden, denn viele Unternehmen haben bereits Probleme ihre Ausbildungsstellen mit geeigneten Bewerbern zu besetzen. Hier finden Sie Strategien, wie Sie ihr Ausbildungsmarketing gestalten können.

 

Ausbildungmarketing: Veranstaltungen

Ein Weg, potenzielle Auszubildende vom eigenen Unternehmen zu begeistern, ist Veranstaltungen zu initiieren oder an ihnen teilzunehmen. Häufig gibt es die Möglichkeit als Unternehmen mit Schulen und Berufssschulen zu kooperieren. Beispielsweise durch einen Projekttag an der Schule, der von Mitarbeitern des Unternehmens durchgeführt wird. Auf diese Weise lernen die Mitarbeiter die Schüler kennen und können ihnen bereits einen Einblick in die angebotenen Ausbildungsberufe vermitteln.

Eine andere Möglichkeit ist es, auf Ausbildungsmessen präsent zu sein. Schüler erhalten die Chance ihre Bewerbungsunterlagen persönlich abzugeben und mit Mitarbeitern des Unternehmens zu sprechen.

Die dritte Möglichkeit ist, einen Tag der offenen Tür im Unternehmen zu veranstalten. Nicht nur potenzielle Azubis können sich im Unternehmen umschauen, sondern auch andere interessierte Besucher. Das Unternehmen macht in der Umgebung auf sich aufmerksam.

Schülerpraktika vergeben

Eine sehr gute Strategie ist auch die Vergabe von Schülerpraktika. Dieser praktische Einblick ist Pflicht in Schulen und eine sehr gute Chance für Unternehmen potenzielle Auszubildende von sich zu überzeugen. Leider werden Schülerpraktikanten häufig noch als Belastung empfunden. Ein Umdenken bei Unternehmen muss stattfinden. Schließlich bilden Schülerpraktikanten die zukünftige Generation an qualifizierten Arbeitskräften.

Unternehmen können sich nicht leisten einen schlechten Eindruck bei Schülerpraktikanten zu hinterlassen. Zudem gilt, umso mehr Einblicke das Praktikum dem Schüler in den tatsächlichen Ausbildungsberuf gibt, desto besser kann dieser entscheiden, ob der Beruf für ihn attraktiv ist.

Wichtig ist dabei auch, die qualifizierte Betreuung, und dass der Schüler sich im Unternehmen wohlfühlt. Der betreuende Mitarbeiter sollte nicht nur über Fachwissen verfügen, sondern vor allem auch über die erforderliche Sozialkompetenz. Idealerweise wird die Betreuung durch den späteren Ausbildungsleiter übernommen. Schließlich zählt beim effektiven Lernen auch, ob Schüler und Lehrer zueinander passen.

Wer informiert authentisch?

Am besten können diejenigen einen Einblick in die Ausbildung und den Beruf vermitteln, die selbst eine derartige Qualifikation anstreben oder innehaben. Ein gemischtes Team von aktuellen Ausbildenden und Mitarbeitern des Unternehmens, die die entsprechende Ausbildung selbst absolviert haben, stellen ein ideales Team dar.

Schließlich bringt es dem Unternehme nichts, wenn die Ausbildung nicht gefällt und abgebrochen wird oder wenn der Azubi zwar die Ausbildung absolviert, aber nachher nicht in diesem Beruf arbeiten möchte.

Auszubildende werben Auszubildende

Nichts ist besseres Ausbildungsmarketing als aktuelle Auszubildende, die anderen begeistert von ihrer Ausbildung erzählen. Sorgen Sie daher dafür, dass ihre Azubis ernst genommen werden und Freude an der Ausbildung haben. Dann werden sie von selbst motiviert sein, anderen positiv davon zu berichten. Eine authentische, wirksame und völlig kostenlose Werbung für Ihren Ausbildungsbetrieb.

Informationskanäle der Zielgruppe nutzen

Junge Menschen wachsen in Zeiten der globalen Vernetzung auf. Diesen Umstand sollten Sie in Ihrer Strategie berücksichtigen. Schaffen Sie auf Ihrer Karriereseite einen eigenen Bereich für Informationen über angebotene Ausbildungen, denn die Zielgruppe informiert sich viel über das Internet.

Seien Sie authentisch und zeigen Sie die Vorteile einer Ausbildung in ihrem Unternehmen. Geben Sie möglichst viele, relevante und genaue Informationen und seien Sie präsent in Sozialen Medien und dem Internet. Gehen Sie aktiv auf Schüler und andere Kandidaten zu. Und freuen sie sich zukünftig auf viele, junge, ambitionierte Talente in ihrem Team.

Motivierte und begeisterte Kandidaten sind bessere Bewerber, gerade wenn es um den Auszubildendennachwuchs geht! Mit Talention haben Sie die Möglichkeit ihre motivierten Kandidaten nahe an sich zu binden und schnell und unkompliziert aus ihrem eigenen Kandidaten-Pool zu rekrutieren.

Neuer Call-to-Action (CTA)

Das könnte Sie auch interessieren

These Stories on Personalmarketing

Newsletter abonnieren

Bisher keine Kommentare

Lassen Sie es uns Ihre Meinung wissen