Der Blog rund um Recruiting, Personalmarketing & Employer Branding

Trend für Auswahlverfahren: Noten von Bewerbern verlieren an Bedeutung

Azubi-Mangel macht Anpassung von Auswahlverfahren notwendig

Auswahlverfahren entwickeln sich zunehmend dahingehend, dass Noten von Bewerbern an Bedeutung verlieren. In der Vergangenheit spielten diese zumeist eine zentrale Rolle. In der heutige Zeit verändern sich die Kriterien des Auswahlverfahrens.

Trend_Auswahlverfahren.jpegVor allem Auswahlverfahren bei Schulabgängern sind betroffen. Personalverantwortliche achten immer weniger auf Haupt- und Realschulzeugnisse. Diese Entwicklung ist auf Nachwuchsprobleme vieler Firmen zurückzuführen. Damit liegt der Grund für die sinkende Bedeutung von Noten nicht daran, dass Noten generell an Wert verlieren. Vielmehr verlangt die Situation eine Anpassung der Auswahlkriterien ab. Dennoch - auch Firmen mit vielen Bewerbern setzen auf Testverfahren. Weil sie damit die Fähigkeiten potenzieller Lehrlinge besser einschätzen können.

Auswahlverfahren Trends in großen deutschen Unternehmen

Deutsche Bahn

Die Deutsche Bahn hat laut der diesjährigen "trendence Schülerbarometer"-Umfrage bei 10.000 Schülern an Beliebtheit als Arbeitnehmer gewonnen. Die Deutsche Bahn nutzt bereits Online-Tests für die Auswahl ihrer Azubis. Noten müssen von den Bewerbern nicht mehr angeben werden. Individuelle Fähigkeiten und Starken zählen daher mehr, als die Bewertungen von Schulen und Lehrern. Soziale und kognitive Kompetenzen bilden die Grundlage für einen erfolgreichen Berufsweg. Dennoch - wer in der Schule überdurchschnittliche Leistungen erbrachte, der wird vermutlich auch im Online-Bewerbungstest höhere Leistungen erbringen.

Siemens

Siemens setzt auch bereits auf Online-Bewerbungsverfahren und 50-minütige Web-Tests. Dabei bilden Reaktionsfähigkeit und Konzentrationsfähigkeit zentrale Kernelemente. Testergebnisse erhalten den Vorrang vor Zeugnisnoten. Zusätzlich werden dann zu einem späteren Zeitpunkt schriftliche und mündliche Auswahlverfahren herangezogen.

Die Vorteile von Online-Auswahlverfahren liegen auf der Hand: der Anlauf des Bewerbungsverfahrens wird schneller und jeder Bewerber erhält seine Chance.

Interessentenbindung ist hier ein wichtiges Stichwort! Das frühzeitige sammeln von Interessenten und die Bindung an ihr Unternehmen ist heute ein essentieller Recruiting-Prozessbaustein.

Neuer Call-to-Action (CTA)

Themen: Recruiting Talent-Pool Trends