Der Blog rund um Recruiting, Personalmarketing & Employer Branding

Chatbots im Recruiting: Alles was Sie wissen müssen

Chatbots, KI und Big Data Analytics sind die Top-Trend-Themen 2018, um die kein Recruiter und Personalverantwortliche in diesem Jahr herum kommt. Sicherlich fragen Sie sich, was hat es damit auf sich und lohnt sich ein Chatbot auch für uns? Was man unter dem Begriff "Chatbot" überhaupt versteht und wie er im Recruiting eingesetzt werden kann, erfahren Sie in diesem Artikel.

Definition: Was ist ein Chatbot?

Chatbots im Recruiting

Die Möglichkeit mit Mitarbeitern eines Unternehmens über einen Chat zu kommunizieren, gibt es auf einer Vielzahl von Internetseiten. Immer häufiger werden für diese Aufgabe heutzutage Bots eingesetzt. Ein Chatbot ist grundsätzlich erst einmal eine Software. Anstatt mit einem Menschen zu chatten, werden die Fragen von einem technischen System beantwortet.

 

Chatbot - Wie genau funktioniert das?

Es gibt verschiedene Arten von Chatbots. Ein eher simpler Chatbot verfügt über eine Datenbank an Informationen und Antwortmöglichkeiten, die zuvor angelegt werden muss. Wird in das Chatfenster eine Frage eingegeben, wird diese von dem Bot in ihre Einzelteile zerlegt und analysiert. Das System reagiert auf bestimmte Schlüsselbegriffe und Strukturen und wählt auf Basis dieser, eine vorgegebene Antwort aus. Sie eignen sich gut, wenn das Gespräch aus einfachen Fragen besteht und keine richtige Konversation entsteht.

Ebenso existieren jedoch Chatbots, die in der Lage sind, sich eigenständig weiterzuentwickeln. Sie lernen aus Interaktionen und kommen so auch mit komplexeren Sachverhalten zurecht.

 

Wie werden Chatbots im Recruiting verwendet?

Bestimmt kennen Sie schon viele Chatbots aus Ihrem alltäglichen Leben. Häufig werden sie vom Kundenservice verwendet, aber auch Alexa oder Siri sind rein theoretisch Bots. Nun sind Chatbots auch im Recruiting angelangt - und zwar auf den Karriereseiten.

Kommt bei einem Kandidaten beim Betrachten der Stellenanzeigen oder zu Karrieremöglichkeiten eine Frage auf, kann er diese an den Chatbot richten und bekommt eine schnelle und zuverlässige Antwort, ohne, dass ein Mitarbeiter der HR Abteilung sich Zeit dafür nehmen muss.

Es wird somit Zeit eingespart und gleichzeitig die Candidate Experience verbessert. Es ist also eine klare Win-Win Situation.

Viele große Unternehmen gehen sogar so weit, über den Chatbot Gespräche mit Kandidaten laufen zu lassen, die schon einen Bewerbungsgespräch-Charakter besitzen. Natürlich werden für eine solche Vorhaben komplexe und selbstlernende Chatbots zwingend notwendig.

Chatbots im Recruiting: Alles was Sie wissen müssen

Lohnt es sich für mich, einen Chatbot auf meine Karriereseite einzurichten?

Chatbots sind reizvoll - ohne Frage. Sie sparen Zeit, sind modern, immer noch auf gewisse Art futuristisch und bieten die Chance, die Candidate Experience zu verbessern. Wieso besitzt also nicht jede HR-Abteilung einen Bot?

Die Antwort darauf ist simpel: In vielen Fällen übersteigt der Aufwand den tatsächlichen Nutzen. Chatbots verbrauchen vor allem zu Beginn viele Ressourcen - genauer gesagt zeitlichen und monetären Aufwand.

Dies lohnt sich häufig nur, wenn der spätere Nutzen des Chatbots groß genug ist. Heißt: Wie viele Kandidaten werden Ihren Chatbot auch tatsächlich verwenden?

Um dies schon vorher abschätzen zu können, sollten sie die Visits Ihrer Webseite und Klickzahlen auf Ihre Karriereseite beobachten oder analysieren, wie viele Fragen sie auf anderen Wegen von Kandidaten erhalten?

Nutzen Sie aktuell schon einen Chat? Wie viele Rückfragen erhalten Sie jetzt?

Ist die Zahl eher gering? Dann ist ein Chatbot in diesem Fall eventuell nicht die optimale Wahl für Sie. Sie sollten immer den Aufwand der Einrichtung und den Kostenblock der Anschaffung vorab abwägen, bevor Sie diesen Trend verfolgen.

In unserem Beitrag "Der ultimate Guide für Recruiting in der Zukunft" finden Sie weitere Materialien zum Thema Recruiting in der Zukunft .

Neuer Call-to-Action (CTA)

Themen: Recruiting Karriereseite