Der Blog rund um Recruiting, Personalmarketing & Employer Branding

Vier Optimierungstipps für HR-Manager

Wachsende Trends im Personalwesen beeinflussen weiterhin die Art und Weise, wie Unternehmen agieren und neue Fachkräfte einstellen. Die Funktionen von Personalleitern haben sich zudem durch den Einfluss von Technologie und einem Generationswechsel in der Belegschaft erheblich verändert. Mit einem Blick auf die diesjährigen, neuen Personalbeschaffungslösungen, haben wir die Top 4 Neuerungen aufgelistet, welche HR-Manager im Jahre 2014 im Blick behalten sollten, um ihre Belegschaften zu stärken und die besten Fachkräfte zu sichern.

1. Investieren Sie in das Bild Ihres Unternehmens

Spitzenkräfte anzuziehen ist keine einfache Aufgabe, weshalb das Bild Ihres Unternehmens auch der erste Eindruck für eine arbeitssuchende Person ist. Es ist wichtig, authentisch zu sein, sodass Jobsuchende genau wissen, was Ihr Unternehmen verkörpert und eine Verbindung aufbauen können. Sobald Sie Ihre Botschaft an die Arbeitssuchenden übermittelt haben, sollten Sie ebenfalls sicherstellen, dass eine Kommunikation konsequent über alle Kanäle möglich ist. Dies hilft dabei, eine stärkere Markenbekanntheit zu erstellen und eine erkennbare Stimme für Ihr Unternehmen aufzubauen.

Vier Optimierungstipps für HR-Manager.jpeg

2. Ein Verständnis für die Bedeutung von Big Data

Big Data gewinnt immer mehr Aufmerksamkeit, vor allem im HR-Bereich. Ihr Einstellungsverfahren zu optimieren ist nur möglich, wenn Sie die Kriterien verstehen, welche einen Erfolg oder Misserfolg definieren. Um eine Qualitätsmessung der Koordination Ihres Einstellungsverfahrens mit den Zielen Ihres Unternehmens durchführen zu können, ist es unerlässlich, den wichtigsten Leistungsindikator Ihres Unternehmens zu definieren.
Die Erkenntnis, in welchem Bereich sich Spitzenkräfte bewerben und wo Sie die höchste Erfolgsrate haben, ist wichtig, doch ebenso bedeutsam ist die Frage, ob Ihr Bewerbungsverfahren einfach und zeitabhängig ist. Wenn Sie einen Bewertungsprozess haben, muss dieser ebenfalls kontinuierliche verbessert werden, um sicherzustellen, dass Sie konsequent die richtigen Kompetenzen für den Job evaluieren und die Leistung eines Mitarbeiters auch nach einer Einstellung mit denen der ersten Bewertungen mithalten können.

3. Die Senkung von Mitarbeiterfluktuationen

Jedes Unternehmen, egal wie seriös, kämpft mit Mitarbeiterfluktuationen. Das Geheimnis ist es jedoch, einen Weg zu finden, die richtigen Fachkräfte einzustellen, die engagiert sind und sich Ihrem Unternehmen gegenüber von Anfang an verpflichtet fühlen. Dies ist keine leichte Aufgabe, aber die Überprüfung Ihrer aktuellen Einstellungsverfahren ist sicherlich ein Schritt in die richtige Richtung, um Bereiche für Verbesserungen zu finden.
Konzentrieren Sie sich auf den Aufbau eines strengeren Einstellungsverfahrens, durch welches Sie die Leistung eines Mitarbeiters genauer vorhersagen können, noch bevor dieser eingestellt wird. Die Implementierung von Einschätzungsinstrumenten ist der beste Weg, um Kandidaten zu beurteilen, die am besten für eine Stelle in Ihrem Unternehmen infrage kommen.

Vier Optimierungstipps für HR-Manager2.jpeg

4. Bewahren Sie gute Mitarbeiter

Es ist sehr wichtig, gute Mitarbeiter in Ihrem Unternehmen zu binden, denn das sind die Mitarbeiter, bei denen Sie sich wünschen, diese mehrfach klonen zu können, um dadurch Ihr Traumteam zu erstellen. Der erste Schritt bei der Bewahrung dieser Art von Mitarbeiter ist zu verstehen, warum sie sich von der Masse abheben. Wer sind diese Top-Mitarbeiter, welche Eigenschaften besitzen sie und wie engagieren sie sich in ihrer aktuellen Rolle?
Eine Beurteilung der Art von Mitarbeiter, die erfolgreich sind oder sich gut ins Unternehmen eingefügt haben, ist zwingend notwendig. Sie sollten ein klares Bild von dem haben, was Ihre Mitarbeiter von ihrer Arbeit halten, aber Sie sollten auch ihre Erwartungen und Werte kennen. Darüber hinaus ist die Bereitstellung wettbewerbsfähiger Gehälter und Zusatzleistungen auch sehr wichtig, um zu einer Anlaufstelle für die besten Fachkräfte auf dem Markt zu werden.

New call-to-action

Themen: Employer branding