Der Blog rund um Recruiting, Personalmarketing & Employer Branding

Bedeutung von Multimedia für Recruiting und Employer Branding

Die Einbindung von Multimedia in Recruiting und Employer Branding-Strategien ist heutzutage essenziell. Zahlreiche Experten sind sich heute einig, dass Videos und Bilder weitaus mehr Traffic in Suchmaschinen generieren als einfache, textbasierte Ergebnisse.

Aktuelle Studien zeigen, dass seit Dezember 2012 bilderbasierte Posts die Interaktion bei Facebook mit sagenhaften 89% bestimmen. Dem Nachrichtendienst Reuters zufolge verzeichnete YouTube im Jahr 2012 einen Durchschnitt von vier Milliarden Views am Tag.

Zudem ist heutzutage eine Vielzahl kostenloser Smartphone-Apps für Bilder- und Videopostings verfügbar, wodurch die Möglichkeiten, die Öffentlichkeit durch Multimedia zu erreichen, bedeutend angestiegen sind. Viele Unternehmen nutzen die Vorteile dieser wichtigen Marketingkanäle. Doch was bedeutet diese Information für Personalverantwortliche?

 

Multimedia für Recruiting nutzen

multimedia.jpegDer wertvollste Aspekt von Multimedia aus Sicht Personalverantwortlicher ist, dass die Nutzung vieler Websites für Bilder und Videos mit dem höchsten Traffic Rank für Unternehmen und Einzelpersonen kostenlos ist. Zudem gestatten diese Websites den Nutzern, kostenlos mit anderen Nutzern Verbindung aufzunehmen und in Korrespondenz zu treten. Selbst wenn sie dazu verwendet werden, mit Kandidaten in Kontakt zu treten, die bereits anderswo im Netz ausfindig gemacht wurden, ist allein schon die Möglichkeit kostenloser Korrespondenz eine Goldmine für das Recruiting. Etliche dieser Multimediaseiten mit einer hohen Anzahl an Userprofilen sind bei großen Suchmaschinen wie Google oder Bing gelistet, wo sie anhand verschiedener Suchtechniken leicht entdeckt werden können.

Multimedia für Employer Branding nutzen

Neben Anwerbung und Kontaktaufnahme über individuelle Userprofile bieten Multimediaseiten Personalverantwortlichen nicht nur die Möglichkeit, Personal abzuschöpfen, sondern auch die Unternehmenskarriere als Markenzeichen zu präsentieren und somit das Employer Brandig voranzutreiben. Zahlreiche Firmen setzen ihre Angestellten dazu ein, sowohl mit Videos und Bildern gezieltes Career und Employer Branding zu betreiben, um weitere Top-Talente auf sich Aufmerksam zu machen. Spitzenkräfte suchen die Zusammenarbeit mit anderen Spitzenkräften, und so ist deren Hervorhebung durch Multimedia ein großartiges Mittel, das sämtliche Branchen für sich zu nutzen wissen.

Strategie

Da heutzutage viele Social-Media-Seiten auf die eine oder andere Art vernetzt sind, ist es für den Anfang am sinnvollsten, zunächst das bedeutendste System zu nutzen: einen Gmail-Account.
Mit dem hohen Aufgebot an Google-eigenen Seiten und Tools, ist ein Gmail-Account eines der wertvollsten kostenlosen Werkzeuge, die Personalverantwortlichen zur Verfügung stehen. Der User eines Gmail-Kontos hat nicht nur Zugang zu einer langen Reihe weiterer kostenloser Google-Produkte, sondern kann das Konto außerdem dazu nutzen, sich bei einer Vielzahl anderer Online-Communities anzumelden, darunter auch YouTube. YouTube ist in den USA die täglich am dritthäufigsten besuchte Website, was sie aktuell zur wichtigsten Multimediaseite macht.

Neuer Call-to-Action (CTA)

Themen: Employer branding Social-Media Mobile-Recruiting