Login
Demo anfordern
Mehr erfahren >
Mehr erfahren >
Mehr erfahren >
Menu
Login
Demo anfordern

Verlässliches Recruiting - Meine Problemstellen erstklassig besetzt

Lea

Schwer besetzbare Stellen? Davon gibt es viele! Aber müssen diese Stellen wirklich den Ruf beibehalten? Oder kann das Problem bei der Wurzel gepackt werden und die grundsätzliche Frage nach dem WARUM beantwortet werden?

 

Recruiting, Stellenanzeige, Bewerbung


Welches Warum ist gemeint?

Warum gibt es überhaupt Stellen, die schwer zu besetzen sind?

Sobald dies einmal reflektiert wurde, erscheint die Lösung des Problems auf einmal ganz einfach!

Viele Recruiter und Personalleiter begehen allerdings grundlegende Fehler bei der Stellenausschreibung und befassen sich nicht mit der Wurzel des Problems, dem Warum.

Vielmehr wundern diese sich einfach, dass bei einigen Stellen die passenden Bewerber fern bleiben. Aber wie sollen Fehler, die unbewusst gemacht werden, geändert werden?

Haben sich in Ihrem Recruiting Prozess Fehler eingeschlichen? Nach diesem Artikel wissen Sie es!

Um die Antwort auf das Warum direkt vorweg zu nehmen: wegen zielgruppenspezifischer Ansprache! Aber was bedeutet das jetzt und wie geht das?

Um dem Problem tiefer auf den Grund zu gehen, schauen wir uns im Folgenden einmal vier Schritte an, die Sie bei Ihrem Recruiting unbedingt beachten sollten:

Schritt 1: Wer ist meine Candidate Persona?

Stelle geschaltet! Super! Aber wen suchen Sie überhaupt?

Wenn eine Stelle ausgeschrieben wird, gerät hierbei oft in Vergessenheit, dass vor der Stellenschaltung geklärt werden sollte, was überhaupt Ihren Wunschkandidaten ausmacht und wie Sie Ihre Ansprache genau auf diesen abstimmen.

Haben Sie sich bereits eine Candidate Persona, also ein Portfolio von Ihrem perfekten Wunschkandidaten, erstellt? Haben Sie sich darüber hinaus überlegt, wie diese fiktive Person “tickt” und wie sie dementsprechend auf Stellensuche gehen würde? Ist die Art Ihrer aktuellen Ansprache überhaupt passend für Ihren Ziel Kandidaten?

Hierzu eine Beispiel:

Stellen Sie sich vor, Sie wollen eine Pflegekraft rekrutieren und schreiben diese über Ihre Karriereseite aus. Ein potenzieller Kandidat wird zufällig auf Ihr Unternehmen und Ihre Vakanz aufmerksam und möchte sich, während eines nervenaufreibenden Arbeitstages, per Smartphone bei Ihnen bewerben. Schnell hat der Kandidat Ihre Karriereseite wieder verlassen, als er sieht, dass Sie eine Menge an Unterlagen und Zeugnissen einfordern. Diese hatte Ihr Kandidat in dieser Situation nicht zur Hand. Noch dazu war Ihre Karriereseite nicht für den mobilen Zugriff optimiert. Somit haben Sie Ihren Kandidaten noch vor einer Bewerbung verloren.

Schritt 2: Wie finde ich meine Candidate Persona?

Sie wissen jetzt, was für einen Kandidaten Sie suchen und haben sich überlegt, was diesen ausmacht. Wie finden Sie jetzt heraus, wo Ihre Zielgruppe, also Ihr Ziel Kandidat auf Stellensuche geht?

Um dies herauszufinden, haben Sie verschiedene Möglichkeiten je nach Ihrer Zielgruppe

1. Avanced Channel Management im Recruting

Effektive Stellenstreuung auf den verschiedensten Kanälen im Internet ist eine Möglichkeit, auf Ihre Vakanz aufmerksam zu machen. Unter Berücksichtigung einiger Feinheiten, hat Ihr Recruiting gute Chancen, Ihren Ziel Kandidaten zu erreichen. Lesen Sie hier mehr über Avanced Channel Management.

2. Active Sourcing im Recruiting

Bei der Vielfalt an verschiedenen Stellenangeboten ist es schwer, als Arbeitgeber hervorzustechen. Ein Weg, den Recruiter-Fuß in die Tür Ihres Wunsch Kandidaten zu bekommen, kann die Direktansprache über Soziale Netzwerke sein.

Angenommen, Sie suchen einen IT’ler. Dieser ist viel gefragt am Markt und hat somit die Möglichkeit, auszusuchen, wo er arbeiten möchte. Warum sollte er also bei Ihnen arbeiten? Vielleicht wegen einer persönlichen Nachricht, die er von Ihnen via LinkedIn bekommen hat!

Für Tipps und Tricks, wie Sie mit Active Sourcing bei Ihrem Wunsch Kandidaten Punkten können, klicken Sie hier.

3. Hochschulmessen im Recruting

Beziehungsaufbau steht hier im Vordergrund. So früh wie möglich als ein Unternehmen bekannt machen, bei welchem Ihr Wunsch Kandidat gerne arbeiten möchte. Stellen Sie sich vor, Sie sind Aussteller auf einer Hochschulmesse und begegnen Ihrem Ziel Kandidaten, welcher zu diesem Zeitpunkt noch Student ist. Jetzt geben Sie ihm die Möglichkeit, sich direkt bei Ihrem Unternehmen in den Talent Pool einzutragen mit seinen Kontaktdaten. Während der restlichen Zeit seines Studiums bleiben Sie über E-Mail Verkehr immer mal wieder in Kontakt mit dem entsprechenden Kandidaten. Sobald dieser sein Studium erfolgreich beendet hat und auf Jobsuche geht, stehen die Chancen sehr gut, dass Ihr Unternehmen bei seiner Bewerbungsphase berücksichtigt wird.

Mehr zum Thema Talent Pool finden Sie hier.

Schritt 3: Warum sollte Ihre Candidate Persona bei Ihnen arbeiten wollen?

Was wünscht sich Ihr Ziel Kandidat? Flexible Arbeitszeiten? Einen Firmenwagen? Home Office? Welche Benefits können Sie Ihrem Ziel Kandidaten bieten? Sieht er diese direkt auf einen Blick auf Ihrer Karriereseite? Sind die Benefits, die Sie anbieten für Ihren Ziel Kandidaten tatsächlich erstrebenswert? Hier ist es wichtig, dass Sie sich in Ihre Candidate Persona hineinversetzen, um dessen Wünsche so gut wie möglich zu bedienen.

Ein Trick zur Ideenfindung könnte hier der Blick auf Ihre Wettberber sein: womit werben Unternehmen in vergleichbaren Branchen, um einen entsprechenden Kandidaten zu rekrutieren?

Tipps und Tricks zur Karriereseiten Gestaltung, finden Sie hier.

Schritt 4: Wann haben Sie Ihre Candidate Persona endlich eingestellt?

Hat sich Ihr Wunsch Kandidat einmal beworben, hängt alles davon ab, wie er im nächsten Schritt behandelt wird. Was bedeutet das? Ihr Kandidat hat sich die Mühe gemacht, sich bei Ihnen zu bewerben. Jetzt möchte er die entsprechende Aufmerksamkeit für seine Bewerbung erhalten. Das bedeutet vor allem: er möchte eine schnelle Rückmeldung bezüglich des weiteren Bewerbungsprozesses. Haben Sie also sichergestellt, dass Ihr Kandidat beispielsweise eine automatische Eingangsbestätigung erhält, sobald seine Bewerbung bei Ihnen eingegangen ist?

Gerne zeigen wir Ihnen einmal, wie Sie die optimale Betreuung für Ihren Ziel Kandidaten sicherstellen, nachdem dieser sich bei Ihnen beworben hat. Hier kostenlos Demo vereinbaren

New call-to-action

Das könnte Sie auch interessieren

These Stories on Recruiting

Newsletter abonnieren

Bisher keine Kommentare

Lassen Sie es uns Ihre Meinung wissen