Login
Demo anfordern
Mehr erfahren >
Mehr erfahren >
Mehr erfahren >
Menu
Login
Demo anfordern

Recruiting Trends, Schwierigkeiten und Möglichkeiten

30.12.2013 15:10:01

Um im Recruiting Erfolg zu haben muss man, was die neusten Trends angeht immer auf dem Laufenden sein. In unserem zweiten Teil des Beitrags zu den Recruiting Trends 2014, gehen wir hier auf die Trends ein, die in 2013 schon wichtig waren und jetzt immer noch von Bedeutung sein werden.

Recruiting Trends, Schwierigkeiten und Möglichkeiten für 2014 Teil 2 von 2.jpeg

Abschnitt 2: Momentante wirkungsvolle Recruiting Trends, die weiterhin wichtig bleiben

Sechs der großen Rekrutierungstrends für Unternehmen, die bereits im letzten Jahr im Vordergrund standen und im nächsten Jahr den Trendstatus ausbauen.

  1. Die mobile Plattform bleibt weiterhin ein wichtiges Werkzeug – obwohl bereits letztes Jahr “das Jahr der mobilen Plattform” war, wird die Auswirkung dieser Plattform auf die Rekrutierung stärker und wird sich weiterhin ausbreiten. Das Aufkommen neuer technischer Möglichkeiten, die direkte „Sofort-Bewerbungen“ für Jobs durch das Smartphone ermöglichen, werden bald gesellschaftsfähig sein.
  2. Eine auf Daten gestützte Herangehensweise wird zum Standard – obwohl die meisten der Unternehmensfunktionen schon lange zu von Daten gestützten Entscheidungsprozessen geworden sind, werden diese Prozesse selten in Verbindung mit Rekrutierungsprozessen gebracht.
  3. Einstellungsgespräche per Live Videoübertragung gewinnen an Akzeptanz – Einstellungsgespräche per Videotelefonieren haben bereits ihre Effektivität unter Beweis gestellt, daher wird sich deren Nutzen weiterhin ausbreiten, bis es zum Standard wird, zumindest für erste Einstellungsgespräche.
  4. Bewertung von Online-Kandidaten – während das Wissen um Onlinetechnologien und die Optionen von Fähigkeiteneinschätzung immer effektiver werden, werden sie weiterhin an Wachstum zulegen. Ihre Auswirkungen sind so hoch, weil sie unnötige Einstellungsgespräche reduzieren und somit dramatisch die Qualität der Einstellungen positiv beeinflussen.
  5. Weit entfernte Arbeitsplätze erweitern den Talentmarkt – der technologische Fortschritt und die Bereitschaft der Manager, weiter entfernte Arbitsplätzezu akzeptieren, wird weiterhin einen Einfluss auf den Arbeitsmarkt haben. Diese Entwicklung wird besonders einen Einfluss auf den Rekruitierungsradius haben, Recruiter müssen ihre Suche global auszuweiten, um sich Talente zu sichern.
  6. Interne Versetzungen sind weiterhin von Nöten – ein unausgeglichenes Wachstum von Wirtschaftseinheiten wird bedeuten, dass wesentlich schnellere Versetzungen von bereits Angestellten notwendig sein werden, damit sie an ihrem neuen Arbeitsplatz eine größere Wirkung erzielen können.

New call-to-action

Das könnte Sie auch interessieren

These Stories on Personalmarketing

Newsletter abonnieren

Bisher keine Kommentare

Lassen Sie es uns Ihre Meinung wissen