Login
Demo anfordern
Mehr erfahren >
Mehr erfahren >
Mehr erfahren >
Menu
Login
Demo anfordern

Warum Sie im Recruiting nicht auf Alumnis verzichten sollten

Christine
30.07.2019 09:27:00

Heute gibt es zahlreiche Wege und Möglichkeiten, um trotz Fachkräftemangels erfolgreich neue Mitarbeiter für das eigene Unternehmen zu gewinnen. Eine Möglichkeit lassen viele Unternehmen dabei außer Acht: Alumnis (ehemalige Mitarbeiter). Wir zeigen Ihnen in diesem Artikel, warum Sie im Recruiting nicht auf sie verzichten sollten sowie ein paar wichtige Tipps für die Umsetzung!

Alumni Recruiting


Mitarbeiter gehören zu den wichtigsten Erfolgsfaktoren in einem Unternehmen - ohne sie geht es einfach nicht. Umso verheerender ist es, wenn qualitative und geschätzte Mitarbeiter aus unterschiedlichsten Gründen das Unternehmen verlassen. Das ist gerade deswegen problematisch,  da es heute so schwer wie noch nie ist, neue Mitarbeiter zu rekrutieren und offene Stellen zu besetzen. Dabei können Alumnis Ihnen im Recruiting nützlich sein! Wir erklären Ihnen, warum Sie nicht auf diese Kontakte verzichten sollten und geben Ihnen ein paar erste wichtige Tipps für die Umsetzung mit auf den Weg!

 

Darum sollten Sie nicht auf Alumni-Netzwerke im Recruiting verzichten

  • Zurückgewinnen: Wer kennt Ihr Unternehmen besser als ehemalige Mitarbeiter, die bei Ihnen gearbeitet haben? Mit den richtigen Maßnahmen können Sie die Chance ergreifen, ehemalige Mitarbeiter wieder zurückzugewinnen. So sparen Sie sich Recruiting-Kosten und Einarbeitungszeit - denn die Person kennt sich bereits aus und kann sofort loslegen! Informieren Sie daher Ihre Alumnis regelmäßig über offene Stellenangebote und bleiben Sie beispielsweise über Newsletter stets in Erinnerung.
  • Empfehlungen: Sie können Alumnis auch dazu bewegen, neue Mitarbeiter zu werben und Empfehlungen auszusprechen. Ihre Alumnis werden am besten wissen, welche Personen für Ihr Unternehmen geeignet sein könnten, sodass sie qualifizierte Mitarbeitervorschläge gewinnen können. Wie wäre es mit Belohnungen und Anreizen für erfolgreiche Mitarbeiterempfehlungen?
  • Werbung: Beispielsweise durch positive Erzählungen (z. B. über die besonders gute Arbeitsatmosphäre) eines Alumnis über seinen alten Arbeitsplatz kann das Interesse bei anderen Kandidaten geweckt werden, dort arbeiten zu wollen. So profitieren Sie von indirekter Werbung für Ihren Arbeitsplatz durch Ihre ehemaligen Mitarbeiter!
  • Employer Branding: Durch Alumni-Netzwerke können Sie Ihr Employer Branding verbessern! Kommunizieren Sie nach außen, dass Sie in Kontakt bleiben und selbst nach Beendigung eines Geschäftsverhältnisses Interesse an guten Beziehungen hegen. Veröffentlichen Sie beispielsweise Fotos von Alumni-Treffen und berichten Sie von Alumni-Events. 
  • Außerdem: Sie können von Alumnis nicht nur im Recruiting profitieren. Ehemalige Mitarbeiter können auch schnell zu neuen Geschäftspartnern werden. Außerdem kann je nach Möglichkeit auch ein reger Austausch von Mitarbeitern und Alumnis entstehen und so beispielsweise hier und da die Meinung eines ehemaligen Mitarbeiters eingeholt werden. So können Sie auf wertvolles Wissen und Erfahrungen der Ehemaligen zurückgreifen. Dabei sind auch Formen wie Mentoren oder Karriere-Coaching durch ehemalige Mitarbeiter denkbar.

Tipps zum Alumni Recruiting:

  • Ziele & Maßnahmen: Sie möchten ein Alumni-Netzwerk aufbauen? In Anbetracht der vielen Vorteile ist das eine gute Idee! Allerdings sollten Sie sich zu Beginn Ziele setzen, um passende Maßnahmen ableiten zu können! Ist Ihr Ziel beispielsweise Alumnis zurückzugewinnen, können Sie auf einen Job-Newsletter setzen. Möchten Sie einen Fachaustausch fokussieren, können Sie zum Beispiel spezifische Fachevents für Alumnis und Mitarbeiter organisieren.
  • Vorteile für beide Seiten! Alumni Netzwerke haben für Sie viele Vorteile. Dabei sollten Sie darauf achten, dass auch die Alumnis von dem Netzwerk profitieren. Bauen Sie eine Beziehung auf, von welcher beide Seiten Vorteile beziehen können! Bieten Sie beispielsweise Belohnungen für Mitarbeiterempfehlungen an oder teilen Sie fachspezifische Artikel und Beiträge!
  • Offboarding: Beziehen Sie Ihre Alumni-Vorhaben in Ihre Offboading-Prozesse mit ein. Verlässt ein Mitarbeiter Ihr Unternehmen, können Sie ihm beispielsweise eine E-Mail oder eine Karte zum Abschied schicken, welche eine Einladung für Ihr Alumni-Netzwerk beinhaltet. So wird sich Ihr Pool an Alumnis im Handumdrehen füllen!
  • Nutzen Sie eine Software! Alumni-Netzwerke können aus einer großen Anzahl ehemaliger Mitarbeiter bestehen und stetig weiterwachsen. Dabei sollte die Organisation Ihre Tagesabläufe nicht negativ beeinflussen. Eine Talent Pool Software kann Sie dabei unterstützen, einen Überblick zu behalten und mühelos regelmäßige E-Mails, Newsletter oder auch Event-Einladungen an Ihre Alumnis zu erstellen und zu verschicken.

Talention bietet Ihnen neben der Funktion für einen Talent Pool viele weitere Tools, die Sie bei einem erfolgreichen Recruiting unterstützen! Gerne zeigen wir Ihnen die Software und ihre Möglichkeiten in einer kostenlosen und unverbindlichen Software. Fordern Sie jetzt eine Demo an!

Neuer Call-to-Action (CTA)

Das könnte Sie auch interessieren

These Stories on Recruiting

Newsletter abonnieren

Bisher keine Kommentare

Lassen Sie es uns Ihre Meinung wissen