Login
Demo anfordern
Mehr erfahren >
Mehr erfahren >
Mehr erfahren >
Menu
Login
Demo anfordern

Das müssen Sie über Google for Jobs wissen

09.07.2019 08:10:00

Google for Jobs ist nun vor 2 Jahren in den USA gestartet. Nun folgte der Start in Deutschland. Sie haben sicherlich schon von Google for Jobs gehört, aber wissen Sie auch, was es damit genau auf sich hat? Lesen Sie in diesem Artikel, was Google for Jobs kann und was das für Ihre Karriereseite und Stellenanzeigen bedeutet.

Das müssen Sie über Google for Jobs wissen

Google for Jobs ist momentan das Trendthema, über das sich viele Personaler Gedanken machen. Denn Google for Jobs bietet wie andere Features von Google (Suche nach Flügen, Produkten, etc.), die Möglichkeit, Ergebnisse einzusehen, ohne auf eine andere Internetseite zu gelangen. Der Traffic auf Ihrer Karriereseite z. B. wird Ihnen durch Google for Jobs vorweg genommen, denn Jobsuchende erhalten Informationen über eine Stellenanzeige direkt über das Feature.

Was ist Google for Jobs?

Mit dem Google-Feature können Jobsuchende nun ganz leicht nach offenen Stellenangeboten suchen. Sie müssen nun nicht mehr die verschiedensten Jobportale durchsuchen und gelangen direkt über Google for Jobs auf Ihre Stellenausschreibung bzw. Ihre Karriereseite.

Wie funktioniert Google for Jobs?

Googelt man z. B. nach den Worten “Jobs Programmierer” zeigt sich folgendes Ergebnis bei Google for Jobs:

Das müssen Sie über Google for Jobs wissenWenn man folglich auf eine ausgewählte Stelle klickt, erhält man mehr Informationen über die ausgeschriebene Stelle. Mit verschiedenen Filtermöglichkeiten kann man das Suchergebnis nun nach Ort, Art (Vollzeit, Teilzeit etc.), Arbeitgeber und weiteren Aspekten einschränken.

Das müssen Sie über Google for Jobs wissen

Man kann ebenso sehen, wie lange der Arbeitsweg zur ausgeschriebenen Stelle wäre, sofern man bei Google angemeldet ist. Per E-Mail Benachrichtigung kann man sich für gewünschte Jobs benachrichtigen lassen und mit einem Klick lässt sich die Stellenanzeige speichern.

Die Website, auf die der Beruf ausgeschrieben ist (in diesem Beispiel Xing), ist verlinkt und man gelangt direkt über Google for Jobs auf die Website für eine mögliche Bewerbung.

Für diese Funktionen arbeitet Google for Jobs mit verschiedenen Jobportalen zusammen, wie z. B. mit Xing, Linkedin, Monster und azubiyo. Stellenanzeigen, die hier veröffentlicht wurden, finden sich mit hoher Wahrscheinlichkeit bei Google for Jobs wieder. Voraussetzung dafür ist, dass die Jobportale die Anzeigen den Google-Richtlinien entsprechend veröffentlichen. Sie können jedoch auch mit Ihrer eigenen Karriereseite auf Google for Jobs präsent sein.

Was bedeutet das für Ihre Karriereseite?

Ihr ausgeschriebener Job auf Ihrer Karriereseite muss bestimmte Kriterien erfüllen, um bei Google for Jobs angezeigt zu werden, der Googlebot muss beispielsweise Ihre Website crawlen können und kann durch verschiedene Faktoren, die häufiger vorkommen, dabei blockiert werden! Hier finden Sie Informationen dazu, wie Sie Ihre Stellenanzeige auf Google for Jobs anzeigen lassen können.

Es ist außerdem wichtig, Ihre Webpräsenz ständig zu aktualisieren und Ihre Karriereseite / Stellenanzeigen mit Informationen zu füllen, die man bei Google for Jobs anschließend finden kann. Das heißt Sie sollten einen genauen Standort angeben, die Anzeige ständig aktualisieren, damit Sie nicht veraltet und angeben, ob es ein Vollzeit- oder Teilzeit-Beruf ist. Für Google for Jobs muss Ihre Karriereseite eine Menge Kriterien erfüllen, die Umsetzung ist daher nicht sonderlich leicht. Es ist lohnenswert, allgemein in Ihr Employer Branding zu investieren.

Fazit

Mit dem Feature Google for Jobs wird die Jobsuche drastisch vereinfacht. Arbeitssuchende müssen nun keine zig verschiedenen Jobportale mehr durchsehen und können mit der einfachen Benutzeroberfläche und den Filtermöglichkeiten nach verschiedenen Jobs suchen, die auf verschiedenen Plattformen ausgestellt sind.

Talention bietet Ihnen übrigens die Möglichkeit, auf Google for Jobs präsent zu sein! Wie das in Ihrem Fall aussehen würde, zeigen wir Ihnen gerne in einer kostenlosen Demo. Hier können Sie eine kostenlose Demo anfordern.

Neuer Call-to-Action (CTA)

 

Das könnte Sie auch interessieren

These Stories on Jobbörsen

Newsletter abonnieren

Bisher keine Kommentare

Lassen Sie es uns Ihre Meinung wissen