Der Blog rund um Recruiting, Personalmarketing & Employer Branding

Social Media Recruiting: Diese 4 Studienergebnisse sollten Sie kennen

Social Media Recruiting gewinnt heutzutage immer mehr an Bedeutung! Wie gut kennen Sie sich mit dem Thema heute schon aus? Wir haben 4 spannende Studienergebnisse für Sie zum Thema Social Media Recruiting zusammengestellt, die Ihnen zeigen, welche Social Media Kanäle andere Unternehmen nutzen und wie Kandidaten auf den einzelnen Plattformen ticken.

Die Universität Bamberg führt gemeinsam mit Monster jährlich eine Studie zum Thema "Recruiting Trends" durch. Zu den Befragten dieser Studie gehören die Top-1.000-Unternehmen, 1.000 Unternehmen des Mittelstands, sowie die Top-300-Unternehmen aus der IT-Branche aus Deutschland, sowie 3400 Kandidaten.

Haben Sie sich auch schon einmal gefragt, ob Sie Social Media im Recruiting nutzen können? Was genau bedeutet es, soziale Netzwerke für das eigene Recruiting zu verwenden?

Der Recruiting Prozess hat sich in den letzten Jahren weiter entwickelt. Zum einen gibt es viel weniger aktiv suchende Kandidaten, sondern der Großteil der qualitativen Kandidaten befindet sich in einer festen Anstellung. Zum anderen hat die Digitalisierung dazu geführt, dass sich das Berufsbild des Recruiters grundlegend verändert hat. Der Recruiter von heute muss eine Vielzahl von Methoden beherrschen und eine benötigt neue Technologien, um erfolgreich rekrutieren zu können. Dazu zählt unter anderem Social Media Recruiting.

Daten und Fakten zum Social Media Recruiting.jpeg

In diesem Artikel möchten wir Ihnen einige Daten und Fakten zum Social Media Recruiting erläutern, damit sie deren Wichtigkeit erkennen. So beurteilen 36,6 % der mittelständischen Unternehmen den Einsatz von XING, Facebook und Co. als positiv. Außerdem sind zwei Drittel der Kandidaten davon begeistert, wenn Unternehmen Social-Media-Anwendungen in der Personalbeschaffung einsetzen.

Gerade für die junge Generation wird Social Media im Recruiting eingesetzt: Unter den Top-1.000- Unternehmen sind zwei Drittel der Meinung, dass es notwendig ist, verstärkt in Social Media präsent zu sein, um Kandidaten aus der Generation Y (Jahrgänge 1981-1998) rekrutieren zu können. In dieser Generation finden es 72,9 % gut, wenn Unternehmen Social-Media-Anwendungen einsetzen.

Social Media Recruiting scheint sich inzwischen also entwickelt zu haben, so haben bereits 27,3 % der Top-1.000-Unternehmen eine explizite Strategie für den Einsatz von Social Media in der Personalbeschaffung entwickelt.

Social Media Kanäle werden für unterschiedliche Aufgaben verwendet: Stellenausschreibung, Imagewerbung bzw. Employer Branding, Active Sourcing und die Suche nach Informationen über bereits identifizierte Kandidaten. Doch welche Kanäle werden hierfür genau verwendet?

Schaltung von Stellenanzeigen

Der beliebteste Kanal für die Schaltung von Stellenanzeigen ist Xing, dieser liegt mit 25 % weit vorne. An Platz zwei steht LinkedIn mit 11 % und an dritter Stelle steht Facebook mit 6,1 %.

Imagewerbung/Employer Branding

Der beliebteste Kanal, um Employer Branding zu betreiben ist Facebook mit 25,3 %. An zweiter Stelle steht Xing mit 22,2 % und auf Platz drei steht LinkedIn mit 16,5 %.

Active Sourcing

Um Kandidaten aktiv anzusprechen liegt Xing an Platz eins mit 22,2 %. An zweiter Stelle steht LinkedIn mit 9,2 %. Den dritten Platz belegt hier Facebook mit 2 %.

Suche nach Informationen über bereits identifizierte Kandidaten

Der bevorzugte Kanal, um Informationen über bereits identifizierte Kandidaten zu erlangen, ist Xing mit 16,5 %. Auf Platz zwei steht hier LinkedIn mit 11,2 %. Den dritten Platz belegt Facebook mit 6,1 %.

Sie sehen also, dass Social Media im Recruiting inzwischen eine große Rolle spielt. Sie erreichen vor allem auch die Kandidaten, die grade nicht aktiv auf Jobsuche sind. Beispielsweise können Sie bei der Erstellung von Werbeschaltungen genau auswählen und filtern, wem diese Ad angezeigt werden soll. So können Sie passive Kandidaten gut erreichen. Sehen Sie hier wie Sie Facebook Ads, Xing Ads oder LinkedIn Ads schalten können.

Mit Talention können Sie auswerten, welche der Social Media Kanäle für Sie die geeigneten sind und von welchen Kanälen sich die geeigneten Kandidaten beworben haben. So lernen Sie für zukünftige Rekrutierungen und bauen wertvolles Know-How auf. Sie müssen nicht jedes Mal wieder bei Null beginnen.

Gerne zeigen wir Ihnen in einer kostenlosen Demo, wie die Umsetzung für Ihr Unternehmen aussehen kann. Hier können Sie eine kostenlose Demo anfordern.

New call-to-action

Themen: Social-Media