Login
Demo anfordern
Mehr erfahren >
Mehr erfahren >
Mehr erfahren >
Menu
Login
Demo anfordern

Facebook Anzeigen - Eine ausführliche Schritt-für-Schritt Anleitung

04.07.2016 14:07:59

Heutzutage nutzen mehr als 1,93 Milliarden Menschen Facebook, um mit dem, was ihnen wichtig ist, in Verbindung zu bleiben. Mehr als 1,2 Milliarden Menschen sind jeden Tag auf Facebook unterwegs. Daran können Sie erkennen, wie groß die Reichweite von Werbung auf Facebook ist. Facebook Anzeigen werden in den Informationsfluss integriert, der den Nutzern bei ihren Facebook-Besuchen angezeigt wird. Durch gezieltes Schalten von Werbeanzeigen können Sie eine hohe Anzahl von Nutzern erreichen und erzielen damit eine hohe Aufmerksamkeit.

Werbeanzeigen auf Facebook

Abbildung: Screenshot des Facebook Anzeigenbereichs
Abbildung: Screenshot des Facebook Anzeigenbereichs

 

Was kann tatsächlich durch die Verwendung von Facebook Anzeigen im Recruiting erreicht werden? Sie bekommen mehr Aufmerksamkeit, als Sie denken. Denn auch im passiven Kandidatenumfeld, das nicht aktiv auf Jobsuche ist, sind Facebook Anzeigen sehr relevant. Wie eine solche Werbeanzeige bei Facebook aussieht, sehen Sie hier:

Falls Sie noch nie Facebook Anzeigen erstellt haben, sollten Sie unsere Anleitung lesen. Hier erklären wir Schritt für Schritt, wie Sie eine Werbeanzeige bei Facebook erstellen können. Um eine Werbeanzeige zu schalten, müssen Sie zunächst diese Seite aufrufen: https://www.facebook.com/business/products/ads Daraufhin wird Ihnen eine Auswahl an Zielen vorgegeben. Hier können Sie entscheiden, welches Ziel Sie mit der Anzeige verfolgen.

 

Leite Menschen auf deine Webseite:

Hier können Sie Ihre eigene Webseite bewerben und mehr Traffic auf Ihrer eigenen Webseite erzielen.

Steigere Conversions auf deiner Webseite:

Falls Sie eine bestimmte Handlung auf Ihrer Website hervorrufen wollen, sollten Sie dieses Ziel auswählen.

Erhalte mehr Installationen deiner App:

Falls Sie eine App bewerben und so mehr Installationen Ihrer App bewirken wollen, sollten Sie dieses Ziel auswählen.

Erhöhe die Interaktion deiner App:

Mit diesem Ziel lässt sich die Interaktion innerhalb einer App vergrößern.

Bewirb deine Beiträge:

Hier können Sie die von Ihnen geposteten Beiträge bei Facebook bewerben.

Hebe deine Seite hervor:

Hier können Sie Ihre eigene Facebook-Seite bewerben.

Erreiche Menschen in der Nähe deines Unternehmens:

Mit diesem Ziel können Sie die regionale Bekanntheit Ihres Unternehmens erhöhen.

Sorge für mehr Teilnehmer bei einer Veranstaltung:

Durch diese Auswahl können Sie eine Veranstaltung bewerben und so mehr Teilnehmer erlangen.

Bringe Menschen dazu, dein Angebot in Anspruch zu nehmen:

Hiermit können Sie Ihr Online-Angebot bewerben.

Erhalte Videoaufruf:

Dieses Ziel bewirkt, dass mehr Menschen Ihr Video aufrufen.

Leads für dein Unternehmen sammeln:

Hiermit sollen mehr Menschen dazu gebracht werden, ein von Ihnen erstelltes Formular auszufüllen. Auf diese Weise können Informationen von Personen gesammelt werden.   Für uns sind in diesem Artikel nur die Möglichkeiten “Leite Menschen auf deine Webseite” und “Bewirb deine Beiträge” relevant. Wir wollen Ihnen zeigen, wie hilfreich Facebook Anzeigen auch im Recruiting sein können. Zunächst werden wir erklären, was Sie beachten müssen, wenn Sie das Ziel “Leite Menschen auf deine Webseite” auswählen, bzw.  was zu beachten ist, wenn Sie das Ziel “Bewirb deine Beiträge” anklicken.

 

A. Leite Menschen auf deine Webseite

Hier können Sie Ihre eigene Webseite bewerben und mehr Traffic erlangen.

Schritt 1: Ziel festlegen

Sollten Sie eine Stellenanzeige auf Ihrer Karriereseite bewerben wollen, ist es sinnvoll, das Ziel “Leite Menschen auf deine Website” auszuwählen. Unser Leitfaden ist an einer Stellenanzeige für einen Web-Entwickler ausgerichtet. FB1

 

Schritt 2: Werbekonto erstellen

Im nächsten Schritt gilt es, ein Werbekonto zu erstellen. FB2 Hierfür geben Sie lediglich Ihr Land, Ihre Währung und die passende Zeitzone an.

 

Schritt 3: Zielgruppe auswählen

Hier können Sie Ihre Zielgruppe, genauer gesagt die Candidate Persona, festlegen. Überlegen Sie sich, wen Sie mit der Werbeanzeige erreichen wollen. Bedenken Sie, zu welcher Candidate Persona die angezeigte Employer Value Proposition in Ihrer Anzeige passt. Je strenger Sie eine Zielgruppe eingrenzen, desto weniger Personen sehen Ihre Werbeanzeige. Oft macht es deshalb Sinn, Facebook Anzeigen breiter aufzustellen. Im Nachfolgenden wollen wir die einzelnen Eingrenzungskriterien kurz beschreiben. FB3

Standort:

Der Standort muss zwingend ausgewählt werden. Hier kann zwischen einem Land, einem Bundesland oder einem Ort bzw. einer Stadt entschieden werden. Oft macht es Sinn, einen logischen Pendelumkreis von ca. einer Stunde zu wählen. Bedenken Sie dabei stets, wo Ihr Standort liegt. In Nordrhein-Westfalen ist es beispielsweise geschickter, eine nicht so hohe Kilometeranzahl zu wählen, weil die Städte relativ nah beieinanderliegen. In einem größeren Bundesland wie Bayern sollten Sie dagegen bei der Kilometeranzahl beachten, dass die Städte deutlich weiter auseinanderliegen.

Alter:

Richtet sich die von Ihnen beworbene Stelle oder Landingpage an eine bestimmte Altersgruppe, können Sie die Zielgruppe in dieser Rubrik einschränken.

Geschlecht:

Wenn die Stelle, die Sie mit der Anzeige bewerben wollen, geschlechterabhängig ist, können Sie hier das jeweilige Geschlecht auswählen.

Sprachen:

Die Sprachauswahl ist optional. Wollen Sie allerdings international rekrutieren und suchen beispielsweise einen englischsprachigen Web-Entwickler, sollten Sie die entsprechende Sprache auswählen.

Detaillierte Zielgruppenauswahl:

Hier können Sie einzelne Stichwörter eingeben und die Zielgruppe so erweitern. Sie können hier detaillierte Angaben zu demografischen Daten, Interessen, Verhalten und weiteren Kategorien machen.

Verbindungen:

Hiermit können Sie Personen erreichen, die eine Verbindung zu einer Seite, App oder einer Veranstaltung haben. Dies können unter anderem die Follower Ihrer Unternehmensseite sein oder alle Kontakte Ihrer Mitarbeiter.

 

Schritt 4: Platzierungen auswählen

Jetzt können Sie auswählen, wo Ihre Facebook Anzeigen angezeigt werden sollen. FB4

Facebook bietet die Möglichkeit der automatischen Platzierungen. Dabei sollen Ihre Werbeanzeigen automatisch so platziert werden, dass sie wahrscheinlich die meisten Menschen erreichen. Sie können allerdings auch eine eigene Platzierung definieren. In diesem Fall können Sie wählen, wo Ihre Facebook Anzeigen überall eingeblendet werden sollen. Zur Auswahl stehen News Feed auf Mobilgeräten, Instagram, News Feed auf dem Desktop-Computer, die rechte Spalte bei Desktop-Computern und Audience Network. Audience Network bedeutet, dass Ihre Werbeanzeige auf Mobilgeräten, mobilen Apps, genehmigten Partnern und mobilen Webseiten angezeigt wird, die Teil des Audience Network von Facebook sind. Sie müssen sich allerdings nicht für eine der Vorgaben entscheiden, sondern können alle gleichzeitig auswählen.

 

Schritt 5: Budget wählen

Nun können Sie die Höhe Ihres Budgets und Ihren Zeitplan festlegen.

Budget:

Hier können Sie zwischen einem Tagesbudget und einem Laufzeitbudget auswählen. Wenn Sie Tagesbudget auswählen, entspricht der eingegebene Betrag dem Betrag, den Sie täglich maximal ausgeben wollen. Wenn Sie Laufzeitbudget auswählen, entspricht der eingegebene Betrag dem Betrag, den Sie während der gesamten Laufzeit maximal ausgeben möchten.

Zeitplan:

Sie können entscheiden, ob Ihre Werbeanzeige sofort fortlaufend starten soll oder ob Sie eine bestimmte Laufzeit festlegen.

 

Schritt 6: Werbeanzeige gestalten

Nun können Sie Ihre Werbeanzeige gestalten. Sie können auswählen, ob ein einzelnes Bild oder gleich mehrere Bilder gezeigt werden. In unserem Beispiel wählen wir das Format, bei dem lediglich ein Bild oder ein Video angezeigt wird. Die Formate unterscheiden sich in der Textlänge und Bilderverwendung. FB5

Im nächsten Schritt können Sie ein Bild oder ein Video auswählen, das Sie in Ihrer Werbeanzeige verwenden möchten. FB6   Nun können Sie die Textbausteine ausfüllen, die in Ihrer Anzeige verwendet werden sollen. Facebook-text

Facebook-Seite verbinden:

Wählen Sie hier aus, von welchem Facebook-Konto Ihre Werbeanzeige repräsentiert werden soll. Da Sie Ihre Karriereseite bewerben möchten, sollten Sie das Unternehmenskonto auswählen.

Instagram-Konto:

Falls Sie auch ein Instagram-Konto haben, können Sie hier auswählen, welches Instagram-Konto Ihre Anzeige repräsentieren soll.

Webseiten-URL:

Geben Sie nun die URL der beworbenen Stellenanzeige an.

Titel:

Sie sollten den Titel so auswählen, dass sich Ihre gewünschte Zielgruppe direkt angesprochen fühlt.

Text:

Für Ihre Anzeigengestaltung ist es wichtig, dass Sie einen Text wählen, der Ihre Zielgruppe direkt anspricht und dazu führt, dass die gewollten Mitglieder die Anzeige anklicken. Bedenken Sie, dass Ihre Zielgruppe nicht aktiv auf Jobsuche ist. Die Facebook Anzeigen erreichen den Kandidaten, während er beispielsweise gerade seinen News Feed auf Facebook durchsieht. Sie sollten also einen klaren Mehrwert darstellen, wenn Sie ihn von sich überzeugen wollen. Eine reine Stellenanzeige reicht oft nicht aus. Da Ihre Anzeige im Regelfall nur einen Wimpernschlag Aufmerksamkeit von Ihrer Zielgruppe erhält, sollte der Vorteil der angebotenen Stelle und Ihres Unternehmens klar und einfach verständlich sein.

Call to Action:

Sie müssen nicht zwingend eine Call to Action auswählen. Hier können Sie eine Handlung auswählen, die die Person vornehmen soll, beispielsweise: “Jetzt bewerben”. Allerdings führt eine Call to Action dazu, dass sich die Schaltfläche, die für Ihre Werbeanzeige zur Verfügung steht, reduziert. Die Call to Action stellt den Unterschied zu dem Ziel “Bewirb deine Beiträge” dar.

 

Schritt 7: Bestellung aufgeben

Sie sind nun beim letzten Schritt angekommen. Jetzt müssen Sie nur noch Ihre Werbeanzeige aufgeben und diese wird dann online gehen.

FB8

 

B. Bewirb deine Beiträge

Lassen Sie hier die von Ihnen geposteten Beiträge bei Facebook bewerben.

 

Schritt 1: Ziel festlegen

Wollen Sie einen Beitrag bewerben, den Sie auf Ihrer Facebook-Seite oder Ihrer Facebook-Unternehmensseite gepostet haben, können Sie das Ziel “Bewirb deine Beiträge” auswählen. Wenn Sie also eine Stellenanzeige auf Ihrer Facebook-Unternehmensseite gepostet haben, können Sie diese Anzeige noch bewerben, um noch mehr potentielle Kandidaten zu erreichen.

 

Schritt 2: Werbekonto erstellen

Auch in diesem Schritt müssen Sie zunächst wieder ein Werbekonto erstellen. s. Schritt 2 unter A.

 

Schritt 3: Zielgruppe auswählen

Hier können Sie Ihre Zielgruppe, genauer gesagt Ihre Candidate Persona, festlegen. Überlegen Sie sich, wen Sie mit der Werbeanzeige erreichen wollen. Bedenken Sie auch, zu welcher Candidate Persona die angezeigte Employer Value Proposition in Ihrer Anzeige passt. Und vergessen Sie nicht: Je enger Sie eine Zielgruppe eingrenzen, desto weniger Personen können Ihre Werbeanzeige sehen. s. Schritt 3 unter A.

 

Schritt 4: Platzierungen auswählen

Entscheiden Sie, wo Ihre Facebook Anzeigen eingeblendet werden sollen. s. dazu Schritt 4 unter A.

 

Schritt 5: Budget auswählen

Hier können Sie entscheiden, wie viel Budget Sie in Ihre Werbeanzeige investieren wollen, und den Zeitplan bestimmen. s. dazu Schritt 4 unter A.

 

Schritt 6: Werbeanzeige erstellen

Wählen Sie in diesem Abschnitt aus, welche Facebook-Seite Ihren Beitrag repräsentieren soll und welchen Seitenbeitrag Sie bewerben möchten. fb-bewirb

Schritt 7: Bestellung aufgeben

Sie haben es fast geschafft. Jetzt gilt es nur noch, Ihre Werbeanzeige aufzugeben, damit sie online gehen kann.

FB8

 

Haben Sie Facebook Anzeigen schon einmal für Ihr Recruiting genutzt? Welche Erfahrungen haben Sie damit gemacht? Wir freuen uns auf Ihre Kommentare!

In unserem Beitrag "Der ultimate Guide für Social Media Recruiting" finden Sie weitere Materialien zum Thema Social Media Recruiting.

Neuer Call-to-Action (CTA)

Das könnte Sie auch interessieren

These Stories on Recruiting

Newsletter abonnieren

Bisher keine Kommentare

Lassen Sie es uns Ihre Meinung wissen