Login
Demo anfordern
Mehr erfahren >
Mehr erfahren >
Mehr erfahren >
Menu
Login
Demo anfordern

Die 3 wichtigsten Portale für Arbeitgeberbewertungen auf einen Blick!

Christine
25.06.2019 09:01:00

Zahlreiche Bewertungen, Kommentare und Storys schmücken die deutschen Arbeitgeberbewertungsportale. Kennen Sie sich mit den Plattformen aus? Hier erfahren Sie mehr darüber! In diesem Artikel zeigen wir Ihnen die 3 wichtigsten Portale für Arbeitgeberbewertungen sowie ihre Eigenheiten, Vor- und Nachteile auf einen Blick!

3 wichtige Portale, Arbeitgeberbewertung


Eine Studie vergangenen Jahres zeigt, dass 67% der befragten Personen Arbeitgeberbewertungsportale verwenden. Dabei haben die Bewertungen eine große Bedeutung in der Jobsuche bzw. den Entscheidungen der Kandidaten: 84 % der Nutzer dieser Plattformen lassen sich in der Entscheidung durch die Bewertungen beeinflussen, 54 % dieser Personen haben sich sogar aufgrund einer Bewertung gegen ein Unternehmen entschieden. Diese Zahlen zeigen, wie wichtig es ist, sich mit der Thematik auseinander zu setzen. So scharf die Situation auf dem Arbeitsmarkt und so intensiv der Wettbewerb um neue Mitarbeiter ist, sollten Sie Bewertungsportalen Beachtung schenken! Im Folgenden haben wir für Sie die 3 wichtigsten Portale, deren Eigenheiten sowie Vor- und Nachteile kurz zusammengefasst!

Kununu

Kununu ist mit über 900.000 Unternehmensprofilen und mehr als 3.500.000 Bewertungen Marktführer unter den Bewertungsportalen! 

Bewerter & Bewertungen: Auf dieser Plattform können Bewertungen zum Unternehmen als Mitarbeiter, Bewerber und Auszubildender abgegeben werden. In diesen Kategorien werden auch die Bewertungen präsentiert. Mitarbeiter bewerten so (mit Sternen) beispielsweise die Unternehmenskultur und Arbeitsumgebung, Bewerber Aspekte zum Bewerbungsprozess (z. B. zeitgerechte Absage) und Azubis bewerten unter anderem Spaßfaktoren wie auch Respekt und Ausbildungsvergütung. Aber auch freie Texte finden bei Kununu platz. Die (Mitarbeiter-) Bewertungen können entweder auf Kununu direkt oder über Xing erfolgen (Verständlich, denn Kununu  gehört zu Xing). Demzufolge können diese Bewertungsergebnisse auch auf Xing und Kununu eingesehen werden.

Als Arbeitgeber: Kununu bietet verschiedene Möglichkeiten an Unternehmensprofilen. Dazu zählt neben einem kostenlosen Profil das "Employer Branding Profil" sowie "Employer Branding Profil Professional" - die Preise richten sich an der Unternehmensgröße. Für schicke Fotos und weiterführende Beschreibungen benötigt es beispielsweise eines der kostenpflichtigen Profile. Kommentare zu Bewertungen sowie Antworten auf gestellte Fragen auf Ihrem Profil sind jedoch auch bei einem kostenlosen Profil möglich - und davon sollten Sie Gebrauch machen! 

Glassdoor

(Der amerikanische Anbieter) Glassdoor ist 2015 in Deutschland angekommen und seither eine Konkurrenz der bestehenden Bewertungsportale. 

Bewerter & Bewertungen: Bei Glassdoor können jegliche Personen Unternehmen bewerten. Während die Bewertungen profillos möglich sind, können sie jedoch nur mit einem Account bei Glassdoor vollständig betrachtet werden. Ansonsten ist lediglich eine Vorschau zu erkennen. Hinsichtlich der (allgemeinen) Bewertungen können bis zu 5 Sterne vergeben werden wie auch freie Texte für Pros, Kontras und einem Rat an das Management geschrieben werden. Darüber hinaus führt Glassdoor Kategorien zu Gehältern, Zusatzleistungen und zum Vorstellungsgespräch auf. Hinsichtlich des Vorstellungsgespräches wird unter anderem die Schwierigkeit bewertet sowie die Möglichkeit eines freien Textes zum Vorstellungsgespräches gegeben. 

Als Arbeitgeber: Bei Glassdoor können Sie über ein kostenloses Konto Ihr Unternehmensprofil erstellen und aktualisieren (z. B. durch Header, Fotos sowie auch Unternehmensbeschreibung). Außerdem haben Sie auch hier die Möglichkeit auf Bewertungen zu antworten, auf diese einzugehen sowie gestellte Fragen zu beantworten.

Indeed

Indeed ist eine Jobbörse, auf welcher Sie Ihre offenen Stellen inserieren können (Lesen Sie hier für Tipps weiter). Darüber hinaus bietet Indeed jedoch auch Arbeitgeberbewertungen an. Seit vergangenem Jahr führt das Jobportal auch eine Verlinkung von der Startseite auf und hat die Funktion damit weiter in den Vordergrund gerückt. Gerade als eine der größten Online-Jobbörsen landen zahlreiche Jobsuchende Personen auf dieser Seite und kommen mit den Bewertungen in Kontakt. Und genau das macht diese Jobbörse zu einen der wichtigsten Bewertungsportale.

Bewerter & Bewertungen: Bewertet werden kann ein Arbeitgeber auf Indeed von jeder Person. Es werden bis zu 5 Sterne in verschiedenen Kategorien gegeben: Work-Life-Balance, Vergütung/Leistungen, Jobsicherheit/Karriere, Geschäftsleitung und Unternehmenskultur. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, einen Kommentar sowie Vor- und Nachteile zu verfassen. Außerdem wird die Leistung des CEO bewertet. Schließlich können auch hier Fragen gestellt werden, welche jegliche Personen online beantworten können. 

Als Arbeitgeber: Arbeitgeber haben die Möglichkeit, das Unternehmensprofil bei Indeed kostenlos zu aktualisieren und zu schmücken (zum Beispiel mit Header-Bild, ausführlicher Unternehmensbeschreibung und Social-Media Verlinkungen). Leider ist es jedoch bei Indeed nicht möglich, Bewertungen zu kommentieren und somit auf Kritik oder Lob einzugehen. Umso wichtiger wird hier ein ausführliches und attraktives Profil Ihres Unternehmens!

Neuer Call-to-Action (CTA)

Google for Jobs: Auch Bewertungen?

Google for Jobs ist dieses Jahr in Deutschland gestartet. Kurz zusammengefasst: Bei der Funktion handelt es sich um eine Jobsuchmaschine, welche diverse Jobangebote im Internet sucht, findet und unter den Suchergebnissen präsentiert. Dabei macht die Suchmaschine vor Bewertungen keinen halt und zeigt auch die Ergebnisse von Bewertungsportalen an. 

Google for Jobs Arbeitgeberbewertungen
Arbeitgeberbewertungen unter den Suchergebnissen von Google for Jobs
 
 
 

Vor- und Nachteile von Arbeitgeberbewertungen

+ Employer Branding: Durch Portale, die Arbeitgeberbewertungen anbieten, haben Sie die Möglichkeit Ihr Employer Branding positiv zu beeinflussen. Spannende Profile wie auch das Eingehen auf Bewertungen (z. B. mit Kommentaren) und das Beantworten von Fragen unterstützt Sie in Ihrer positiven Außenwahrnehmung!

+ Transparenz: Bewertungsportale ermöglichen Transparenz. Einerseits für den Kandidaten, der sich auf Jobsuche befindet und andererseits für Sie als Arbeitgeber. Durch die Bewertungen haben Sie die Möglichkeit, Fragen und Meinungen der Kandidaten, Bewerber und Mitarbeiter besser zu verstehen!

+ Kommentarfunktionen: Glücklicherweise bieten einige Plattformen die Möglichkeit an, auf Bewertungen einzugehen. Nutzen Sie diese! Gehen Sie auf positive Bewertungen ein, indem Sie sich bedanken und besänftigen Sie negative Bewertungen (verweisen Sie z. B. darauf, dem dargestellten Problem nachzugehen). So werden Jobsuchende, die sich Ihr Profil betrachten nicht durch negative Kommentare abgeschreckt.

+ Beantwortung von Fragen: Auf diversen Portalen können Fragen gestellt werden - beantworten Sie diese (bei Bedarf) mit informativen Antworten und helfen Sie Jobsuchenden sowie Mitlesern dabei, Ihr Unternehmen besser kennenzulernen. 

o Die Bewertungen sind dauerhaft: Die Bewertungen lassen sich auf den Portalen nicht manuell löschen oder ändern. Das hat den Vorteil, dass Bewertungen glaubhafter sind und Unternehmen nicht einfach schlechte Wertungen löschen - hat allerdings zur Folge, dass schlechte Bewertungen dauerhaft auf Ihrem Profil bleiben. Umso wichtiger ist es in einem solchen Falle, auf die Bewertungen z. B. in Form von Kommentaren (Wenn es die Plattform zulässt) einzugehen und Stellung zu nehmen!

- Verständnis und Umgang: In diesem Artikel haben wir drei verschiedene Jobportale präsentiert, die sich sehr unterscheiden. Dabei gibt es noch weitere und der Überblick sowie die Handhabung der jeweiligen kann überfordernd sein. Nehmen sie sich Zeit und setzen Sie sich ausführlich mit der Thematik auseinander!

- Falsche Informationen: So sehr sich die Anbieter der Portale darum bemühen, unechte Kommentare zu löschen (kununu hat beispielsweise unter anderem ein Content-Team, dass sich darum bemüht), ist es doch möglich, dass ehemalige Mitarbeiter ihren Frust ablassen oder gerade beförderte Personen eine ausgiebige positive Bewertung hinterlassen. Beide Kommentare entsprechen dabei möglicherweise nicht dem Alltag. 

Fazit

Portale für Arbeitgeberbewertungen sind eine gute Möglichkeit, um das eigene Employer Branding zu unterstützen. Wichtig ist dabei, sich mit den einzelnen Portalen auseinander zu setzen. Vervollständigen Sie Ihre Profile und verwenden Sie die Kommentarfunktionen als Arbeitgeber, wenn Sie die Möglichkeit haben! Glücklicherweise bedarf es dafür durch die zahlreichen kostenlosen Möglichkeiten nicht einmal viel Budget! 

Employer Branding ist in den heutigen Zeiten unerlässlich. Dabei unterstützt Sie Talention! Die Software verfügt über alle wichtigen Tools, die es für modernes Recruiting braucht. Fordern Sie jetzt eine Demo an!

Neuer Call-to-Action (CTA)

Das könnte Sie auch interessieren

These Stories on Employer branding

Newsletter abonnieren

Bisher keine Kommentare

Lassen Sie es uns Ihre Meinung wissen