Login
Demo anfordern
Mehr erfahren >
Mehr erfahren >
Mehr erfahren >
Menu
Login
Demo anfordern

E-Mail vs Formular Bewerbung - wie sieht die Zukunft aus?

10.08.2017 09:43:24

Der Bewerbungsprozess hat sich in den letzten Jahren grundlegend verändert. Die klassische Bewerbungsmappe gehört längst der Vergangenheit an. Die Anforderungen der Bewerber sind gestiegen, lange Antwortzeiten sollten Sie vermeiden. Ansonsten drohen Ihnen schlechte Bewertungen auf Arbeitgeberportalen. Erfahren Sie in diesem Artikel mehr zu den aktuellen Anforderungen von Kandidaten an den Bewerbungsprozess.

Für Zahlen und Statistiken haben wir uns in der letzten Zeit intensiv mit der aktuellen Studie von Monster auseinandergesetzt. Die Studie von 2017 zeigt Trends rund um die Themen Bewerbungen, Active-, bzw. Social Recruiting und vieles mehr. Es wurden dazu 300 Unternehmen aus der IT-Branche und 1.000 Unternehmen aus dem Mittelstand in Deutschland befragt.

Anhand von zwei Grafiken zweigen wir Ihnen, wie sich der Markt in Bezug auf Bewerbungen gewandelt hat. Die verwendete Studie zeigt sehr deutlich, wie sich der Bewerbungsprozess und auch die Informationsbedürfnisse der Kandidaten in den letzten Jahren verändert haben.

Entwicklung der unterschiedlichen Kanäle im Bewerbungseingang heute und in Zukunft

In diesem ersten Diagramm wird die Entwicklung der unterschiedlichen Kanäle (papierbasierte Bewerbungsmappe, E-Mail und Formular Bewerbung) im Bewerbungseingang von 2010 bis zur Prognose 2021 deutlich.

Entwicklung der unterschiedlichen Kanäle im Bewerbungseingang

 

Es ist deutlich zu erkennen, dass in den letzten Jahren immer mehr Formular Bewerbungen von den Recruitern angeboten bzw. verlangt wurden, um die Prozesse zu vereinfachen und zu beschleunigen. In 2016 ist allerdings die Formular Bewerbung auf demselben Stand wie die E-Mail-Bewerbung. Die Prognose für 2021 zeigt jedoch einen deutlichen Anstieg der Formular Bewerbungen.

Im Gegensatz dazu ist ein deutlicher Rückgang der papierbasierten Bewerbung zu erkennen. Wo früher eine ordentliche Bewerbungsmappe gern gesehen war, wird heute von fast allen Unternehmen eine digitale Form gefordert. Zum Vorteil beider Seiten - Mit einer Formularbewerbung hat das Unternehmen direkt alle Unterlagen des Kandidaten zusammen an einer Stelle im System. Auch für den Kandidaten ein Plus: Er wird klar durch den Prozess geführt und weiß genau, welche Informationen gefordert werden.

 

Das Informationsbedürfnisse von Kandidaten hat sich geändert

Ein weiter wichtiger Anhaltspunkt stellt die Informationsbedürfnisse der Bewerber und die jeweiligen Angebote der Unternehmen dar. In der nächsten Abbildung sind jeweils die Wünsche und Angebote zusammengefasst.

Informationsbedürfnisse von Kandidaten und –angebote von UN

 

Der Bewerbungsprozess aus Kandidatensicht:

Nach dem Versand der Bewerbung der Kandidaten kommen viele verschiedenste Informationsbedürfnisse auf. Neun von zehn Bewerber wünschen sich direkt nach dem Eingang der Bewerbung eine Bestätigung über den Erhalt dieser. Ebenfalls sehr wünschenswert ist eine Angabe über den Zeitraum bis zur jeweiligen Rückmeldung des Unternehmens. Im Falle einer Absage wünschen sich ca. 92% aller Bewerber eine Angabe von Gründen.

Zusätzlich wünschen sich die Kandidaten einen Hinweis auf einen Ansprechpartner, sowie die Möglichkeit zur Aufnahme in einen Talentpool.

Der Bewerbungsprozess aus Unternehmenssicht:

Eine Eingangsbestätigung wird von vielen Unternehmen schon als selbstverständlich angesehen und auch angeboten.

Dazu gaben neun von zehn Unternehmen an, dass Sie einen Ansprechpartner für Rückfragen nennen. Etwa 70% bieten die Möglichkeit zur Aufnahme in den Kandidatenpool (Talentpool) an. Dieses Angebot wird zusätzlich bei immer mehr Unternehmen beliebter und ist daher für die Zukunft geplant.

Im Zuge einer Absage ist es einer der größten Wünsche von den Kandidaten, Argumente, die gegen sie sprechen, genannt zu bekommen. Trotz dieses großen Bedürfnisses begründen nur etwa ein Viertel der Unternehmen eine Absage.

Obwohl das Informationsbedürfnis über die Angabe des Zeitraumes der Rückmeldung bei den Kandidaten sehr beliebt ist, räumen nur etwa die Hälfte der Unternehmen diese Maßnahme ein.

 

Kandidaten-Zufriedenheit sichern mit automatischen Prozessen

Als Unternehmen brauchen Sie sich heute keine Gedanken mehr über Eingangsbestätigungen machen. Mit automatisierten Prozessen ersparen Sie sich eine Menge an Arbeit und verringern Ihren Aufwand.

Es werden automatische Eingangsbestätigungen verschickt. Mit wenigen Klicks können Sie auf der Grundlage von Vorlagen Zwischenbescheide versenden oder mehreren Kandidaten ein Absage-Bescheid zuschicken.

Ein Talent Pool sollte fester Bestandteil Ihrer Recruiting Strategie sein. Durch einen solchen bauen Sie sich eine Auswahl an Kandidaten auf, aus denen Sie in Zukunft kostengünstig rekrutieren können.

Talention nimmt Ihnen einen Großteil des Verwaltungsaufwandes ab und ermöglicht Ihnen ein modernes Recruiting mit schlanken und effizienten Prozessen.

Gerne zeigen wir Ihnen in einem persönlichen Gespräch, wie Sie einfach und schnell Ihre Prozesse digitalisieren können.  Hier können Sie eine kostenlose Demo vereinbaren.   

Neuer Call-to-Action

Das könnte Sie auch interessieren

These Stories on Recruiting

Newsletter abonnieren

Bisher keine Kommentare

Lassen Sie es uns Ihre Meinung wissen