Login
Demo anfordern
Mehr erfahren >
Mehr erfahren >
Mehr erfahren >
Menu
Login
Demo anfordern

Talent Management: Tipps für den Aufbau Ihrer Talent Community

29.08.2013 13:00:07

Talent Management nimmt in der heutigen Zeit eine zentrale Rolle auch in der Personalrekrutierung ein und viele Unternehmen bauen sich ihre eigene Talent Community auf. Bei jedem Recruiting-Prozess sind Kennzahlen bedeutende Schlüsselfaktoren. Am häufigsten werden dabei Zeit und Kosten als Faktoren berücksichtigt. Aber haben Sie die wichtigste Kennzahl überhaupt berücksichtigt? Die Umsatzerlöse? Der Blick auf einige wichtige Statistiken genügt, um zu verstehen, warum die Umsatzsteigerung eine der wenigen Kennzahlen darstellt, mit welchen sich Führungskräfte befassen.

Talent_Management.jpeg

Betrachten wir zunächst die Time-to-hire. Durchschnittlich dauert es 43 Tage, bis eine offene Position besetzt wird. Das bedeutet, dass entscheidende Positionen über einen Monat unbesetzt bleiben, während Sie Job-Börsen, soziale Netzwerke und einen Berg alter Bewerbungsunterlagen durchforsten, um einen geeigneten Kandidaten zu finden. Diese lange Vorlaufzeit wirkt sich negativ auf Umsatz und Wachstum aus. De facto kommen auf jede vertrieblich unbesetzte Position Umsatzeinbußen in Höhe von mehreren Hundert oder Tausend Euro pro Tag. Für Unternehmen, die hunderte oder tausende offene Positionen aufweisen, steigt diese Zahl schnell in die Millionenhöhe. Betrachten wir nun die Rekrutierungskosten. Laut aktuellen Studien belaufen sich die Rekrutierungskosten für ein Unternehmen mit mehr als 10.000 Mitarbeitern auf etwa 4.000 EUR pro Einstellung. Diese Unternehmen stellen in aller Regel jährlich 300 Mitarbeiter ein, was bedeutet, dass die Rekrutierungskosten insgesamt etwa 1,2 Millionen EUR betragen. Wie können Unternehmen Zeit und Kosten innerhalb ihres Rekrutierungsprozesses reduzieren, um die Umsätze zu steigern? Wir sind der Meinung, dass das frühzeitige sammeln von Interessenten die Antwort auf diese Frage ist! Dabei handelt es sich um Talent Management. Indem Sie Ihr statisches Karriereportal in Rahmen ihres Talent Managements in eine dynamische Talent Community umwandeln, können Sie ihren eigenen Talent Pool aufbauen, langfristig die Beziehungen zu Talenten entwickeln und auf diesen Pool zurückgreifen, wenn eine offene Position zu besetzen ist. Dadurch lassen sich die Time-to-hire, die Kosten sowie die Time-to-revenue reduzieren. Wenn Sie die besten Bewerber anziehen und einstellen möchten, finden Sie hier ein paar Tipps, um eine Ihr Talent Management voranzutreiben und eine effizientere Talent Community aufzubauen:

Kommunikationswege in beide Richtungen gestalten

Hochqualifizierte Bewerber suchen bereits lange im Vorfeld einer Bewerbung nach Informationen zu ihrem Unternehmen. Sie suchen nach Möglichkeiten, um sich über offene Positionen in ihrem Unternehmen zu informieren und Ihre Unternehmenskultur kennenzulernen. Nutzen Sie also ihre Talent Community als eine Plattform, auf welcher Kommunikation in beide Richtungen stattfindet. Ermutigen Sie herausragende Talente Fragen zu stellen. Stellen Sie sicher, dass diese zeitnah, prägnant und informativ beantwortet werden. Indem Sie eine Kommunikation in beide Richtungen gewährleisten, machen Sie ihre Talent Community zu einer dynamischen Plattform, auf welcher sich potenzielle Bewerber gehört fühlen.

Talent Management in Form einer integrativen Community aufbauen 

Sie können es sich nicht leisten, ein Bewerbersegment zu ignorieren. Ihre Talent Community sollte für alle potenziellen Bewerber offen sein. Diese können sich aus internen Bewerbern, passiven Kandidaten, aktiven Jobsuchenden und sogar ehemaligen Mitarbeitern rekrutieren. Je diverser ihre Talent Community ist, desto reichhaltiger wird deren Inhalt sein. Somit steigt die Hochwertigkeit der Kommunikation und zieht damit weitere Talente an.

Mitarbeiterempfehlungen fördern

Mitarbeiterempfehlungen sind eine wesentliche Komponente im Hinblick auf den Erfolg eines Talent Managmements als Talent Community. Schließlich werden gemäß der New York Times Bewerber mit Empfehlungen zu 40 Prozent häufiger eingestellt, als diejenigen, die eine Blindbewerbung einreichen. Durch eine von Ihren aktuellen Mitarbeitern zur Verfügung gestellte interne Perspektive werden diese Bewerber Ihre Unternehmenskultur und die an die Position gekoppelten Voraussetzungen besser verstehen. Entsprechend ist es auch nicht verwunderlich, dass diese Bewerber doppelt so lange im Unternehmen bleiben. Das Problem ist allerdings, dass lediglich 23 Prozent der Mitarbeiter aktiv auf ein Netzwerk verweisen, während 60 Prozent sagen, dass ihr Unternehmen entsprechende Mittel nicht zur Verfügung stellt. Wenn Sie Mitarbeiterempfehlungen nicht fördern, verzichten Sie auf eine bedeutende Quelle für neue Mitarbeiter, die stärker zu Ihrer Unternehmenskultur passen und ihre Funktion besser ausfüllen. Ihr Talent Management verliert Effizienz.

Relevante Inhalte teilen 

Für eine lebendige Talent Community sollten Sie relevante Informationen zu Ihrem Unternehmen oder Branche teilen. Neuigkeiten sowie entscheidende Meilensteine des Unternehmens können neben Ausschreibungen per Mail versendet werden, ermöglichen interessierten Kandidaten einen Blick in Ihre Organisation und binden diese an Ihre Community. Ebenso sollten Sie interessante Artikel zu aktuellen Trends Ihrer Branche teilen, um Talente zu motivieren, diese zu diskutieren und Meinungen auszutauschen. Intelligente Kommentare zu bedeutenden Trends könnten Ihnen dabei helfen, unkonventionell denkende Kandidaten zu identifizieren.

Den Kontakt schnell und einfach gestalten 

Am wichtigsten ist, dass der Kontakt zu Ihrem Unternehmen schnell, einfach und ohne großen Aufwand hergestellt werden kann. Interessierte Bewerber sollten nicht stundenlang endlose Formulare ausfüllen müssen. Stattdessen sollten Kandidaten ihr Interesse einfach durch den Beitritt zu ihrer Plattform in weniger als 60 Sekunden ausdrücken können. Die Kommunikation zwischen Bewerbern und internen Personalentscheidern kann durch eine Reduzierung der Interaktion auf Tweet-Länge vereinfacht werden. So wird das Stellen und Beantworten von Fragen für beide Seiten einfacher. Durch die Umwandlung ihrer Jobbörse in eine dynamische Talent Community und somit der Einbindung ins Talent Management entwickeln Sie die Beziehungen zu zukünftigen Arbeitskräften bereits lange bevor eine Position zu besetzen ist. Dieses wiederum trägt zu einer schnelleren Umsatzrealisierung sowie einer Kostensenkung bei.

Neuer Call-to-Action (CTA)

Das könnte Sie auch interessieren

These Stories on Employer branding

Newsletter abonnieren

Bisher keine Kommentare

Lassen Sie es uns Ihre Meinung wissen