Der Blog rund um Recruiting, Personalmarketing & Employer Branding

Ihr Nutzen von SEO in HR

Sicherlich haben Sie auch schon von SEO in HR gehört. Doch wissen Sie genau, was es damit auf sich hat? In diesem Artikel möchten wir Ihnen einen groben Überblick darüber geben, was SEO ist und wieso es so wichtig ist.

SEO ist die Abkürzung für Search Engine Optimierung und heißt übersetzt Suchmaschinenoptimierung. Es umfasst alle Maßnahmen, die darauf abzielen die Sichtbarkeit von Webseiten in den Suchmaschinen zu erhöhen. So erscheint die Webseite beispielsweise auf Google auf einem höheren Platz und wird schneller gefunden. Es geht also darum, einen möglichst hohen Platz in unbezahlten Suchergebnissen zu bekommen.

Stellen Sie sicher, dass Ihre Stellenanzeigen suchmaschinenoptimiert sind, damit Sie auch beispielsweise bei Google gefunden werden. So bietet sich Ihnen die Möglichkeit, Google als kostenlosen Kanal zu verwenden.

Bei Suchmaschinen im Recruiting handelt es sich jedoch nicht nur um Google. Eine Suchmaschine ist eine Technologie, die hilft, durch ein Eingabefenster etwas zu finden. Im Recruiting sind dies meist Jobs oder Arbeitgeber. Neben allgemeinen Suchmaschinen (wie Google, Bing, Yahoo, etc.) gibt es noch Jobsuchmaschinen. Bei Jobsuchmaschinen, wie beispielsweise Indeed oder Kimeta, handelt es sich um spezielle Suchmaschinen, die auf Stellenanzeigen beschränkt sind. Die wichtigsten vier Arten von Suchmaschinen, die Sie im Recruiting kennen sollten, können Sie in unserem Artikel "Vermeiden Sie diesen Anfängerfehler: Google ≠ Suchmaschinen" nachlesen.

Was müssen Sie bei der Suchmaschinenoptimierung beachten?

Zunächst sollten Sie ein Keyword, bzw ein Schlagwort festlegen. Im Falle einer Stellenanzeige sollte dies der richtige und passende Jobtitel sein, der auch von Ihrer gewünschten Zielgruppe gesucht wird. Lesen Sie hier mehr zu dem richtigen Jobtitel.

Dieses Schlagwort sollte nicht bloß in der Überschrift, also dem Titel der Stellenanzeige enthalten sein, sondern auch mehrmals in dem Inhalt Ihrer Stellenanzeige auftauchen. Zu oft darf es jedoch auch nicht vorkommen, ansonsten kann es sein, dass die Suchmaschinen erkennen, dass der Inhalt nur für die Suchmaschinenoptimierung geschrieben wurde und diesen herunterstuft.

Weiterhin sollte Ihre Stellenanzeige eine Metabeschreibung enthalten, in der das Keyword genannt wird. Die Metabeschreibung ist der kurze Beschreibungstext, der in den Ergebnissen der Suchmaschine angezeigt wird.

 

SEO Genie Tool SEO in HR

 

Außerdem sollte das Keyword in der URL enthalten sein.

Mit dem Talention SEO Genie müssen Sie sich diese Schritte jedoch nicht merken. Sie formulieren Ihre Stellenanzeige und legen ein Keyword fest. Daraufhin zeigt Ihnen das Talention SEO Genie Schritt für Schritt an, was Sie noch optimieren müssen, um ein sehr gutes SEO Ergebnis zu bekommen. Für die Erstellung einer Suchmaschinen optimierten Stellenanzeige müssen Sie also kein Technik Experte sein, sondern lediglich den Anweisungen Schritt für Schritt folgen.

 

SEO Genie Tool in Talention

 

Gerne zeigen wir Ihnen in einem persönlichen Gespräch, wie Sie Ihre Stellenanzeigen einfach und schnell SEO-tauglich machen können und so SEO in HR umsetzen können. Hier können Sie eine kostenlose Demo vereinbaren.

Neuer Call-to-Action (CTA)

Themen: Recruiting SEO