Der Blog rund um Recruiting, Personalmarketing & Employer Branding

So bauen Sie sich eine eigene Pipeline an IT-Fachkräften auf

Stellen Sie sich auch häufig die Frage, wie Sie genügend IT-Fachkräfte finden können? Wie können Sie nachhaltig Ihr Recruiting Problem lösen? Wie bauen Sie sich eine Pipeline an Interessenten auf, z.B. über Active Sourcing, die eigene Karriereseite oder Events und Messen? Und wie bleiben Sie mit diesen im Kontakt? Warum der Aufbau einer Interessenten Pipeline so wichtig ist, erklären wir Ihnen in unserem Artikel.

Ein wichtiger Bestandteil Ihres Recruitings sollte der Aufbau einer Pipeline oder Interessenten-Pipeline sein (siehe auch Talent Pool). Nutzen Sie jede Gelegenheit, um Ihre Datenbasis weiter auszubauen. Das können Kontakte aus Ihren Active Sourcing Maßnahmen sein oder zum Beispiel auch aus Events.

Gerade das Thema Events kann eine lukrative Quelle für passende Kandidaten sein. Sie sollten alle Daten in Ihrem Candidate Relationship Management (CRM) sammeln und weiterentwickeln. Es ist wichtig, mit Kandidaten in Kontakt zu bleiben. Lassen Sie Ihre gesammelten Kontakte nach einer Messe nicht liegen, sondern verschicken Sie Mails, um mit den Kandidaten in Kontakt zu bleiben. Nur so bleiben Sie als attraktiver Arbeitgeber im Gedächtnis.

Es könnte sein, dass Sie in 6-8 Monaten noch einmal auf diese Leads zurückgreifen wollen, beispielsweise als passende Kandidaten für eine offene Stelle. Heute hat man die Möglichkeit, über Marketing Automatisierung, den Kontakt zu diesen Kandidaten standardisiert aufrecht zu erhalten. Zum Beispiel könnten Sie automatische E-Mails, wie einen Newsletter, aufsetzen. So pflegen Sie eine lückenlose Kommunikation zu Ihrer Kandidaten-Datenbank, die sie aber nur ein Minimum an Zeit kostet.

Das Thema Leads spielt sich zu einem Teil auch auf der eigenen Karriereseite ab. Sie sollten denjenigen, die auf Ihrer Seite nicht den passenden Job finden, die Möglichkeit geben mit Ihnen in Kontakt zu bleiben. Wir empfehlen hier ein Job-Abo einzubinden.

In der Regel klicken nur 10% der Kandidaten von Ihrer Karriereseite auf Ihre Stellenanzeigen. Das bedeutet 90% Ihres Traffics verlieren Sie hier, wenn Sie nicht weitere Maßnahmen, wie ein Job-Abo, ergreifen. Sie sollten immer versuchen, möglichst viel des eigenen Besucherstroms an sich zu binden.

innogy Consulting-jobabo

Screenshot: Beispiel eines Job-Abos

Dieses Job-Abo sollten Sie an mehreren Stellen einbinden. Direkt auf der Karriereseite, zum Beispiel als Pop-up, und auf Ihren Stellenanzeigen. Denken Sie auch daran, dieses mobil einzubinden.

Das gleiche gilt für Kontakte auf einem Event oder einer Messe. Auch hier sollten Sie es Ihren Interessenten ermöglichen mit Ihnen in Kontakt zu bleiben.

 

messebeispiel

Screenshot: Beispiel eines Job-Abos

Denken Sie immer daran, dass aus diesen Kontakten interessierte Kandidaten werden können.

Diese Themen sind Ihnen immer noch zu abstrakt und Sie wollen mehr konkrete Beispiele aus Ihrer Branche sehen? Wir zeigen Ihnen gerne Best Practice Beispiele und die konkrete Umsetzung in der Talention Software. Fordern Sie einfach hier eine Demo an und es wird sich kurzum jemand bei Ihnen melden. Demo anfordern.

Neuer Call-to-Action (CTA)

Themen: IT Fachkräfte Recruiting Talent-Pool