Login
Demo anfordern
Mehr erfahren >
Mehr erfahren >
Mehr erfahren >
Menu
Login
Demo anfordern

Alles, was Sie über die Personalauswahl wissen müssen

Christine
21.03.2019 11:14:00

Die Personalauswahl gehört wohl zu den wichtigsten Aufgaben eines Recruiters. Immerhin wird entschieden, mit welchem Kandidaten eine offene Stelle besetzt werden soll. Gerade weil dieser Schritt so bedeutend ist, sollten Recruiter über die Aufgabe der Personalauswahl gut informiert sein. Dabei unterstützen wir Sie! Von der Definition bis hin zu möglichen Methoden, erfahren Sie in diesem Artikel alles Nötige, was Sie über die Personalauswahl wissen müssen.

Was Sie über die Personalauswahl wissen müssen, Bewerber Gruppe

Das sollten Sie über die Personalauswahl wissen

Sie haben viele Wege im ersten Schritt des Recruiting-Prozesses (z. B. über Online-Jobbörsen) in Angriff genommen, um Kandidaten von einer offenen Stelle zu informieren und überzeugen. Womöglich haben Sie sogar eine große Menge an Bewerbungen erhalten. Im nächsten Schritt geht es an die Aufgabe der Personalauswahl. Doch worum geht es bei dieser Begrifflichkeit?

Definition: Personalauswahl

Zusammengefasst beschreibt der Begriff der Personalauswahl den Prozess (bzw. die Entscheidung), mit welchem Kandidaten eine offene Stelle besetzt wird. Dabei kann es sich um eine aktuelle freie oder auch erst in Zukunft frei werdende Stelle handeln. Außerdem kann es bei den möglichen Kandidaten um externe oder interne Bewerber gehen. Vielleicht kommen einige Bewerber sogar aus Ihrem eigenen Talent Pool. So unterschiedlich die Arten auch sind: Eine Entscheidung muss gefällt werden. Dafür werden verschiedene Kriterien und Methoden herangezogen.

Methoden der Personalauswahl

Die Entscheidung über die Besetzung einer Stelle kann auf Grundlage verschiedener Methoden erfolgen. Dafür sollte in erster Linie ein Anforderungsprofil in Bezug auf die offene Stelle erstellt werden. Welche Fähigkeiten, Fachkenntnisse, sozialen Kompetenzen oder auch psychischen Anforderungen sollte Ihr neuer Mitarbeiter beispielsweise mitbringen? Anhand dieses Profils können Sie durch diverse Methoden herausfinden, welcher Kandidat geeignet für das Stellenangebot ist. Hier zeigen wir Ihnen eine kurze Übersicht gängiger Methoden:

  • Bewerbungsunterlagen. Dieser Aspekt zählt wohl zu den gängigsten und unverzichtbarsten Methoden. Anhand von Bewerbungsunterlagen wie Lebenslauf, Anschreiben und Zeugnissen können Sie sich einen ersten Eindruck über einen Kandidaten verschaffen und beispielsweise feststellen, ob er einen für die Stelle benötigten Hochschulabschluss hat.
  • Eignungsdiagnostische Verfahren. Hierzu zählen alle Verfahren zur Messung der Eignung eines Kandidaten für eine bestimmte Stelle. Sollte Ihr Kandidat beispielsweise besonders kundenorientiert sein? Versetzen Sie ihn in eine realitätsnahe Situation, um herauszufinden, wie kundenorientiert er ist. Fragen Sie ihn zum Beispiel, wie er auf einen verärgerten Kunden reagieren würde. Neben diesem Simulationsansatz existieren weitere Verfahrensmöglichkeiten, wie dem Eigenschaftsansatz (z. B. durch psychologische Testverfahren) und der biographische Ansatz (z. B. durch Bewerbungsunterlagen).
  • Fähigkeits- und Persönlichkeitstests. Fast 25 % aller deutschen Unternehmen führen Persönlichkeitstests im Bewerbungsverfahren durch. Neben Gedächtnistests, IQ-Test oder auch Sprachtests steht heute auch die Erhebung sozialer Kompetenzen und Persönlichkeitsmerkmale im Vordergrund. Dafür gibt es verschiedene Anbieter und Möglichkeiten, die Sie Online finden können. Achten Sie dabei einerseits auf die Seriosität solcher Tests und stellen Sie andererseits sicher, dass diese Tests Ihre Personalauswahl auch wirklich unterstützen können.
  • Interviews. Bewerbungsgespräche sind eine gute Möglichkeit, um Kandidaten besser kennen zu lernen und mit Ihnen ein paar Worte zu wechseln. Dazu zählen unter anderem Telefoninterviews, persönliche Bewerbungsgespräche oder auch Skype-Übertragungen. Hier haben Sie die Möglichkeit auf verschiedene Maßnahmen (z. B. eignungsdiagnostische Verfahren) zurückzugreifen.
  • Assessment Center. Auch Assessment Center können Sie bei der Personalauswahl unterstützen. Dabei können Sie einige vielversprechende Kandidaten einladen und sie in Anwesenheit eines Recruiters vor diverse Aufgaben (Einzelaufgaben, Gruppenaufgaben, Gruppendiskussionen, Rollenspiele …) stellen. Regen Sie beispielsweise eine Gruppendiskussion über ein neues Produkt an und beobachten das Kommunikationsverhalten sowie die Argumentationen der Kandidaten. Ziel ist es, über die Aufgaben hinweg den am besten geeigneten Kandidaten zu erkennen und auszuwählen.

Es kann schwierig werden, den Überblick über alle Bewerber zu behalten. Hier unterstützt Sie die Talention Software. Anhand dieser können Sie nicht nur alle Kandidaten im Bewerbungsprozess überblicken, sondern auch durch diverse Funktionen Ihren Rekrutierungsprozess nachhaltig verbessern. Erfahren Sie, wie wir Sie unterstützen können. Fordern Sie jetzt eine Demo an.

New call-to-action

Das könnte Sie auch interessieren

These Stories on Bewerbungsprozess

Newsletter abonnieren

Bisher keine Kommentare

Lassen Sie es uns Ihre Meinung wissen