Login
Demo anfordern
Mehr erfahren >
Mehr erfahren >
Mehr erfahren >
Menu
Login
Demo anfordern

Hochschulmarketing: Das Gute, das Schlechte und das Unschöne.

29.11.2018 09:02:00

Hochschulmarketing ist ein Zweig des Personalmarketings, der mit der steigenden Zahl von Studierenden weltweit an Bedeutung gewonnen hat. Aber was genau ist Hochschulmarketing? Und was macht es so wichtig? In diesem Artikel werden wir Ihnen alles, was Sie über Hochschulmarketing wissen müssen, mitteilen.

Hochschulmarketing Definition

Hochschulmarketing ist im Hinblick auf das Recruiting der Prozess der Entwicklung einer Marketingstrategie, um Studenten und Absolventen zu erreichen. Das oberste Ziel des Hochschulmarketings ist es, aus Studenten Bewerber und schließlich Mitarbeiter zu machen.

Hochschulmarketing: Das Gute, das Schlechte und das Unschöne.

Das Gute: Hochschulmarketing erreicht eine wichtige Zielgruppe

Die Zahl der Studierenden auf der ganzen Welt steigt weiter an und erreichte 2014 mit 207 Millionen einen Rekordstand. Allein in Deutschland studieren 2018 schon fast 3 Millionen. Mit dieser Zahl steigt auch die Zahl der Absolventen, die aktiv nach neuen Positionen suchen. Dies ist eine wichtige Zielgruppe für die Besetzung von Einstiegspositionen.

Durch Hochschulmarketing können Unternehmen diese Zielgruppe strategisch erreichen. So können Unternehmen beispielsweise durch die Veranstaltung von Events und die Erstellung spezifischer Kampagnen bereits vor dem Abschluss Studierende kennenlernen. Wenn sie dann bereit sind, hauptberuflich zu arbeiten, sind sie bereits mit dem Unternehmen vertraut und bereit für eine Bewerbung.

Das schlechte: Hochschulmarketing wird immer wettbewerbsintensiver.

Während Hochschulmarketing immer wichtiger wird, wird es auch immer komplizierter. Auf dem hart umkämpften Arbeitsmarkt von heute ist es wichtig, dem Wettbewerb immer einen Schritt voraus zu sein. Was uns zu unserem nächsten Punkt führt...

Das Unschöne: Hochschulmarketing erfordert ein gewisses Maß an Aufwand.

Ihre Hochschulmarketingstrategie sollte gut durchdacht sein, um sich von der Konkurrenz zu unterscheiden. Aber keine Sorge, wir haben ein paar Tipps für Sie zusammengestellt, die Ihnen zum Erfolg verhelfen!

4 schnelle Tipps für erfolgreiches Hochschulmarketing

Hier sind 4 schnelle Tipps für Ihre Hochschulmarketingstrategie, die Ihnen garantiert weiter helfen werden:

1. Die Nutzung von Social Media ist eine großartige Möglichkeit, mit Studenten in Kontakt zu treten. Soziale Netzwerke können genutzt werden, um Ihre Employer Brand zu promoten, mit Studenten zu interagieren und offene Stellen zu veröffentlichen.

2. Stellen Sie sicher, dass Sie die richtigen Kanäle nutzen, um die Studenten zu erreichen, sie sind möglicherweise nicht in den traditionellen Jobbörsen unterwegs, die Sie für die Veröffentlichung Ihrer Stellen verwenden.

3. Ein Talent Pool ist die perfekte Möglichkeit, mit Studenten in Kontakt zu bleiben, die vielleicht noch nicht bereit sind, sich zu bewerben, aber in Zukunft großartige Kandidaten sein werden.

4. Employer Branding ist ein wichtiger Bestandteil der Ansprache von Studenten. Nehmen Sie sich die Zeit, um sicherzustellen, dass Sie Ihre Arbeitgebermarke präzise und effektiv präsentieren.

Sie möchten mehr über Hochschulmarketing erfahren? Gerne zeigen wir Ihnen weitere Best Practice Beispiele und die konkrete Umsetzung in der Talention Software. Sie können hier eine Demo anfordern und jemand wird sich in Kürze mit Ihnen in Verbindung setzen. Fordern Sie jetzt eine Demo an.

New call-to-action

Das könnte Sie auch interessieren

These Stories on hochschulmarketing

Newsletter abonnieren

Bisher keine Kommentare

Lassen Sie es uns Ihre Meinung wissen