Login
Demo anfordern
Mehr erfahren >
Mehr erfahren >
Mehr erfahren >
Menu
Login
Demo anfordern

Recruiting-Aufgaben in Zeiten von Corona (Covid-19)

Michelle
02.04.2020 09:15:00

Zur Zeit ist es schwer, Kandidaten persönlich kennenzulernen oder Ihre regulären Recruiting-Aufgaben durchzuführen. Das Corona-Virus (Covid-19) würfelt die Welt durcheinander. Davon betroffen sind natürlich auch Recruiter und Recruiting-Prozesse wie z. B. Vorstellungsgespräche. Was können Sie nun tun? In diesem Artikel haben wir einige Beispiele darüber zusammengefasst, welche Aufgaben Sie nun im Recruiting angehen können!

Recruiting, Coronavirus, Covid-19

Digitale Vorstellungsgespräche

Bevor das Coronavirus den Alltag auf den Kopf gestellt hat, haben Sie wahrscheinlich schon Erstgespräche am Telefon geführt. Nun ist es an der Zeit, die Vorstellungsgespräche komplett auf den digitalen Stand zu bringen. Führen Sie Vorstellungsgespräche per Telefon oder auch via. Videokonferenz. Es kann zwar ungewohnt und nicht zufriedenstellend sein, da das persönliche Kennenlernen dadurch wegfällt, jedoch ist es in der momentanen Lage der beste Weg des Recruitings.

 

Personalplanung

Schauen Sie sich nochmal Ihre Personalplanung an. Ist diese noch aktuell? Ermitteln Sie, wer jetzt am dringendsten gebraucht wird. Beachten Sie mögliche Abgänge und legen Sie Ihren Fokus auf die Abteilungen, die am dringendsten Personal benötigen. Alles andere kann erstmal warten.

 

Wettbewerb um Fachkräfte

Wie erleben Sie den Wettbewerb um Fachkräfte momentan? Zur Zeit ist es um den Wettbewerb eher still geworden, da sich die meisten Recruiter im Homeoffice oder Kurzarbeit befinden. Hier gibt es also eine große Chance, qualifizierte Kandidaten an Ihr Unternehmen zu binden. Ein geringer Wettbewerb und viele kommende Kandidaten, die Ihren Beruf wahrscheinlich wegen der Corona-Krise verlieren werden? Sagen Sie nicht nein zu diesem Angebot und erkennen Sie früh genug Ihre Chance!

 

Momentane Lage kommunizieren

Wie sieht es in Ihrem Unternehmen momentan aus? Sind Sie im Homeoffice oder Kurzarbeit? Gibt es große Schwierigkeiten wegen des Coronaviruses? Sprechen Sie es bei den Kandidaten an. Sie werden mit großer Sicherheit verstehen, dass ein Eintrittstermin beispielsweise verschoben werden muss. Geben Sie auch regelmäßig Updates an Kandidaten in Ihrem Talent Pool.

 

Employer Branding

Das größte Thema was Sie momentan anpacken und optimieren können ist Employer Branding. Sofern nicht schon geschehen; bitten Sie Ihre Mitarbeiter doch mal, das Unternehmen auf kununu oder glassdoor zu bewerten. Viele Kandidaten lesen sich diese Bewertungen durch, bevor sie sich für ein Unternehmen entscheiden. Sorgen Sie auch dafür, dass Ihre Mitarbeiter sich wohl fühlen und machen Sie Ihre Benefits geltend. Mitarbeiter, die zufrieden sind, erzählen ihren Freunden und der Familie davon. Es ist auch eine gute gelegenheit, bereits bestehende Mitarbeiter langfristig an Ihr Unternehmen zu binden.

Zeigen Sie nach außen hin, wie Homeoffice bzw. Kurzarbeit bei Ihnen aussieht. Lassen Sie potentielle Kandidaten wissen, dass Sie auch für solch eine Krise gemeinsam Lösungen finden können. Teilen Sie auf Facebook, Instagram und Co. immer aktuelle Informationen zu Ihrem Unternehmen. Hier sind übrigens 10 Ideen für Ihr Employer Branding auf Facebook.

New call-to-action

10 Optimierungstipps für Karriereseite & Stellenanzeigen

Neben Employer Branding können Sie sich nun auch intensiv mit Ihrer Karriereseite und den Stellenanzeigen befassen. Sie sollten die Zeit nun nutzen, um Stellenanzeigen sowie Karriereseite zu optimieren.

Karriereseite optimieren:

  • Menüpunkt: Stellen Sie sicher, dass Ihre Karriereseite leicht zu finden ist. Sie sollte einen Menüpunkt im Menüband auf Ihrer Internetseite haben, damit sich Kandidaten nicht erst durch die hälfte Ihrer Unternehmensgeschichte klicken muss.
  • Klare Navigation: Damit sich Kandidaten auf Ihrer Karriereseite zurechtfinden können, integrieren Sie eine Suchleiste. Per Suchleiste können Kandidaten nach Abteilung oder Berufsrichtung filtern und gelangen somit schneller zur gewünschten Stellenanzeige.
  • Landing Pages: Neben einer Suchleiste können Sie die einzelnen Zielgruppen auch in Landing Pages unterteilen (z. B. Studenten, Azubis, Berufserfahrene). Mehr Informationen dazu finden Sie hier.
  • Mobil: Kann man Ihre Karriereseite auch per Smartphone gut erreichen? Wird Sie optimal angezeigt? Laut einer Studie suchen fast 80% heutzutage vermehrt mit dem Smartphone nach Jobs. Wenn es also auch hier Optimierungsbedarf geben sollte, dann ist jetzt genau der richtige Zeitpunkt dafür. Verlieren Sie diese Kandidaten nicht!
  • Extras: Wie wäre es zusätzlich mit einem Karriereblog? Oder einem Unternehmensvideo, um den Kandidaten exklusive Einblicke ins Unternehmen zu geben?

Stellenanzeigen optimieren:

  • Inhalt: Kurz und knapp gesagt, sollten Sie darauf achten dass es in der Stellenanzeige keinen Roman über Ihr Unternehmen zu lesen gibt. Fassen Sie die Beschreibung sowie das Anforderungsprofil in Stichpunkten zusammen.
  • Titel: Verwenden Sie auf jeden Fall den richtigen Jobtitel (Beispiel Consultant, Berater). Andernfalls kann es sein, dass einige Kandidaten in Jobbörsen nach einer anderen Jobbezeichnung suchen, jedoch Ihre Stellenanzeige nicht finden.
  • Mehrwert: Benennen Sie Mitarbeitervorteile, die Ihren Mitarbeitern einen Mehrwert gegenüber anderen Unternehmen bieten. Hier haben wir einige Beispiele für Sie aufgelistet.
  • Bewerbung: Bieten Sie den Kandidaten die Möglichkeit sich mobil und per One-Click-Bewerbung zu bewerben. Die meisten Kandidaten haben Ihren Lebenslauf sowie das Anschreiben digital oder sogar auf dem Smartphone parat.
  • CV-Parsing und Software: Machen Sie sich die Digitalisierung zu Nutze und verwenden Sie ein CV-Parsing Tool, sowie eine Bewerbermanagementsoftware, um Ihren Kandidaten sowie sich selbst ein einfaches und schnelles Nutzererlebnis zu erschaffen.

 

E-Recruiting

Vermutlich haben Sie schon von E-Recruiting gehört. Es bezeichnet jegliche digitale Recruiting- und Bewerbermanagement-Prozesse. Bereits viele Unternehmen (vielleicht auch Sie), haben E-Recruiting bereits im Unternehmen umgesetzt. Erstellen und Veröffentlichen von Stellenanzeigen, Organisation von Bewerbern und automatisierte E-Mails. Es gibt heute zahlreiche Funktionen, die Sie im Recruiting unterstützen. Es lohnt sich diese umzusetzen, um viel wertvolle Zeit zu sparen. Jetzt ist die perfekte Gelegenheit dafür!

 

Sie brauchen Unterstützung bei der Umsetzung? Talention bietet Ihnen alle nötigen Tools für ein digitales Recruiting! Fordern Sie jetzt eine kostenlose Demo an und schauen Sie sich unsere Tools an! Jetzt Demo anfordern.

New call-to-action

Newsletter abonnieren

Bisher keine Kommentare

Lassen Sie es uns Ihre Meinung wissen