Der Blog rund um Recruiting, Personalmarketing & Employer Branding

Recruiting Strategie: Was muss ein Recruiter können?

Die Tätigkeiten eines Recruiters haben sich in den letzten Jahren grundlegend verändert. Wir gehen in diesem Artikel zunächst darauf ein, warum der Beruf des Recruiters sich verändert hat und erklären Ihnen dann welche Fähigkeiten jetzt relevant sind.

Der Arbeitsmarkt hat sich in den letzten Jahren gravierend verändert. Noch im Jahr 2005 bestand in Deutschland eine Arbeitslosenquote von 12 %. Dies hatte zur Folge, dass der Kandidat ein aktiv suchender Kandidat war, der auch einen umständlichen Bewerbungsprozess auf sich genommen hat, um einen Job zu finden. Inzwischen herrscht eine Arbeitslosenquote von nur noch 4 %. Dies bedeutet, dass sich auch das Verhalten des Kandidaten geändert hat. Der Kandidat von heute ist nicht aktiv suchend, sondern befindet sich in einer festen Anstellung. Der Kandidat ist, was den Bewerbungsprozess angeht, anspruchsvoller geworden. Aber nicht nur das, den passiven Kandidaten können Sie nur durch einen besseren Mehrwert überzeugen, den Ihr Unternehmen ihm bietet.

In den letzten 10 Jahren hat eine starke Digitalisierung stattgefunden. Folgende Portale und Webseiten spiegeln die Digitalisierung wieder und haben sich gerade in den letzten 10 Jahren rasant entwickelt.

 

Diegitalisierung-der-Gesellschaft

 

Es ist also wichtig, dass Sie Ihren Recruiting Prozess an diese Umstände anpassen. Starten Sie damit, dass Sie den sogenannten Recruitment Marketing Prozess einführen. Was darunter zu verstehen ist, erfahren Sie hier. 

Recruiting Strategie

Sie sollten ihr Recruiting strategisch aufstellen.

Finden Sie zunächst heraus, wer Ihre Zielgruppe ist. Erstellen Sie eine Candidate Persona, um zu wissen, welche Arbeitgebervorteile Sie Ihren Kandidaten bieten müssen.

Beobachten Sie Ihre Wettbewerber. Finden Sie deren Vorteile heraus und grenzen Sie sich von diesen ab. Im besten Fall können Sie Ihren Kandidaten einen Mehrwert bieten, den Ihre Wettbewerber nicht anbieten.

Einen wichtigen Teil des Recruitment Marketings stellt die Analyse und Optimierung der Candidate Journey dar. Die Candidate Journey bezeichnet den Weg eines Kandidaten, den er beschreitet, wenn er sich bei einem Unternehmen bewirbt. Auf diesem Weg erfährt der Kandidat mehrere Kontaktpunkte und entwickelt ein individuelles Empfinden über den Prozess.

 

candidate journey prozess

 

In diesem Zusammenhang spielen auch die Analyse der Clickrate und der Conversionrate eine wichtige Rolle. 

Umsetzung Ihrer Recruiting Strategie

Wenn Sie eine Recruiting Strategie entwickelt haben, sollten Sie diese möglichst intelligent umsetzen. Hierbei sollten Sie sicherstellen, dass die folgenden Themen behandelt werden.

SEO

Stellen Sie sicher, dass Ihre Stellenanzeigen suchmaschinenoptimiert sind, damit Sie auch bei Google gefunden werden.

Karriereseite

Karriereseiten erlangen immer mehr an Bedeutung. Sie sind wichtig für einen individuellen und überzeugenden Außenauftritt. Über die Karriereseite treten Sie mit Kandidaten in Kontakt und müssen diese von sich als Arbeitgeber überzeugen. Welche Bausteine Ihre Karriereseite unbedingt enthalten muss, erfahren Sie hier.

Stellenanzeigen

Optimieren Sie Ihre Stellenanzeigen. Gestalten Sie diese für Ihre Zielgruppe ansprechend und informativ. Was eine erfolgreiche Stellenanzeige enthalten muss, erfahren Sie hier.

Die richtige Jobbörse

Finden Sie heraus, auf welcher Jobbörse Ihre Zielgruppe unterwegs ist. Dies sind die passenden Jobbörsen, um Ihre offenen Stellen zu besetzen.

Kostenlose Jobbörsen

Auch kostenlose Jobbörsen können Ihnen die gewünschten qualitativen Kandidaten liefern. Hier sollten Sie allerdings auch monitoren, wie erfolgreich die Schaltung für Sie ist.

Der richtige Jobtitel

Wussten Sie, dass 30 % der Stellenanzeigen erst gar nicht von Kandidaten gefunden werden? Wenn sie den falschen Jobtitel verwenden, wird ihre Stellenanzeige nicht gefunden. Finden Sie also heraus, welche Bezeichnung bei Ihrer Zielgruppe die gängigste ist.

Bewerbungsformular

Sie sollten Ihr Bewerbungsformular anpassen und individualisieren. Sie können nicht von einem Senior mit mehreren Jahren Berufserfahrung den gleichen Bewerbungsaufwand fordern, wie von einem Auszubildenden.

Auswertungen

Erheben Sie Kennzahlen für Ihren Recruiting Prozess. Nur so können Sie ein nachhaltiges Know-How aufbauen und dadurch Ihre Recruiting Kosten senken und auch die Recruiting Zeit verkürzen. 

Technologie

Um all diese Bestandteile Ihrer Recruiting Strategie umsetzen zu können, ist es empfehlenswert eine Software zu nutzen. Eine Software unterstützt Sie dabei alle Bausteine Ihrer strategischen Planung umzusetzen und zu bündeln. Erst so wird eine effiziente Auswertung möglich und Sie können Ihre Prozesse nachhaltig verbessern. Talention bietet Ihnen alle Bausteine an, um erfolgreiches Recruitment Marketing umzusetzen und die entsprechenden Analysen durchzuführen und auszuwerten. Gerne zeigen wir Ihnen in einer kostenlosen Demo, wie dieser Prozess in Ihrem Fall aussehen würde. Hier können Sie eine kostenlose Demo vereinbaren.

Neuer Call-to-Action (CTA)

Themen: Recruiting Employer branding