Login
Demo anfordern
Mehr erfahren >
Mehr erfahren >
Mehr erfahren >
Menu
Login
Demo anfordern

12 Tipps für erfolgreiches Employer Branding

Michelle
25.02.2020 09:15:00

Im Hinblick auf heutige Gegebenheiten auf dem Arbeitsmarkt wie z.B. dem Fachkräftemangel oder dem demographischen Wandel, müssen Sie sich als attraktivster Arbeitgeber präsentieren, um qualifizierte Kandidaten zu überzeugen. Es reicht nicht, sich neue Recruiting-Strategien anzueignen oder aktiv auf die Kandidaten zuzugehen (Active Sourcing). Sie müssen aus der Masse an Arbeitgebern herausstechen und den Kandidaten zeigen, dass das Arbeiten bei Ihnen besser ist als sonst wo: durch Employer Branding. Wie das geht? Wir zeigen es Ihnen! In diesem Artikel haben wir 12 Tipps erfasst, die Ihnen bei Ihrer Employer Branding Strategie behilflich sein werden.

12 Tipps für Ihr erfolgreiches Employer Branding

Employer Branding: 12 Tipps für Sie, um sich als attraktiven Arbeitgeber zu positionieren!

 

1. Zielgruppe definieren: Sie wollen bestimmte Kandidaten auf Sie aufmerksam machen. Es hilft daher nicht, sich auf das Gesamtpaket zu konzentrieren. Sie sollten Ihre Zielgruppe vorab klar definieren und festlegen, wen Sie eigentlich erreichen möchten. Sind es zum Beispiel ITler oder doch Pflegekräfte?

2. Kanäle bedacht auswählen: Ihre Kanalauswahl für das Employer Branding sollte gut durchdacht sein. Suchen Sie sich mehrere Kanäle aus, die Sie mit einbeziehen wollen. Wichtig ist hierbei jedoch, dort aktiv zu sein, wo sich Ihre Zielgruppe aufhält. Hier haben wir einige Kanäle für Sie aufgelistet.

3. Karriereseite optimieren: Ihre Karriereseite sollte in jeglicher Hinsicht für Ihr Recruiting optimiert sein. Als grundlegendes Fundament ist es wichtig, die Karriereseite stets benutzerfreundlich zu halten und eine klare Gliederung zu geben. Die Karriereseite sollte ein Unterpunkt in Ihrem Menüband sein, damit sie Kandidaten leicht finden können. Bieten Sie z. B. auch Landing Pages für die verschiedenen Berufsbereiche an (Young Professionals, Azubis etc.)

4. Einblick in den Arbeitsplatz: Wollen Sie Kandidaten nicht zeigen, wie es ist bei Ihnen zu arbeiten? Viele Kandidaten interessiert es, wie der zukünftige Arbeitsplatz aussehen kann. Daher lohnt es sich, beispielsweise auf Instagram zu zeigen, was bei Ihnen im Unternehmen gerade so alles los ist.

Instagram Talention(Beispiel: Talention's Unternehmensprofil auf Instagram

5. Erfahrungen der Mitarbeiter: Was viele Kandidaten überzeugt, ist die Erfahrung eines bereits bestehenden Mitarbeiters. Interviewen Sie Mitarbeiter und lassen Sie diese von ihren Erfahrungen im Unternehmen erzählen. Einen Mitarbeiter erzählen zu lassen, wirkt meist authentischer als dass der Geschäftsführer etwas erzählt.

6. Mitarbeitervorteile kommunizieren: Was für Vorteile haben Mitarbeiter bei Ihnen, die sie sonst nirgendwo haben? Kommunizieren Sie auf Ihrer Karriereseite und Stellenanzeigen, was für Mitarbeitervorteile die Kandidaten erwartet und geben Sie somit einen bestimmten Mehrwert. Hier sind 7 Mitarbeitervorteile, die Sie inspirieren werden.

7. Unternehmensvideo auf Karriereseite: Wie wäre es mit einem Unternehmensvideo auf Ihrer Karriereseite? Zeigen Sie in diesem Video exklusive Einblicke in Ihr Unternehmen, wie das Arbeiten miteinander aussieht und die verschiedenen Aufgabengebiete. Sie können Ihre Mitarbeiter auch hier von ihren Erfahrungen berichten lassen.

8. Stellenanzeigen optimieren: Genau wie Ihre Karriereseite, sollten Sie auch Ihre Stellenanzeigen optimieren. Benutzerfreundlichkeit und auch eine klare Gliederung sind hier ebenfalls wichtig. Hier haben wir für Sie beispielsweise festgehalten, wie Sie das perfekte Anforderungsprofil schreiben können.

9. Employer Branding mit KPIs messen: Es ist wichtig, Ihr Employer Branding mit Kennzahlen zu messen, damit Sie wissen, ob Ihre Arbeitgebermarke für Kandidaten attraktiv ist. Hier haben wir für Sie 8 wichtige KPIs aufgelistet, die Ihnen dabei helfen werden, Ihr Employer Branding zu messen.

10. Mitarbeiterzufriedenheit: Zufriedene Mitarbeiter beeinflussen Ihre Arbeitgebermarke im positiven Sinne. Kandidaten sind motivierter mit Ihnen in Kontakt zu treten (z. B. über einen Talent Pool) und Ihre Arbeitgebermarke wird attraktiver, wenn Mitarbeiter ihre Zufriedenheit nach außen tragen (z. B. durch Bewertungen auf Kununu oder Glassdoor). Hier erklären wir Ihnen inniger, warum die Mitarbeiterzufriedenheit wichtig für Ihr Employer Branding ist.

11. Bewertungsportale: Wie schon erwähnt, können sich Bewertungen von bestehenden Mitarbeitern positiv auf Ihr Employer Branding auswirken. Über kununu oder Glassdoor können Mitarbeiter Ihr Unternehmen und das Arbeiten bei Ihnen bewerten. Fragen Sie hierzu Ihre Mitarbeiter, ob sie eine (positive) Bewertung da lassen können. Lesen Sie hier mehr darüber!

12. Umweltfreundlichkeit: Da die jüngeren Generationen (Generation Y, Generation X) sehr auf die Umwelt achten und auch einen großteil des Arbeitsmarktes ausmachen, ist es von Vorteil auch einen Schritt in Richtung Umweltschutz einzugehen. Ihr Unternehmen ist außerordentlich umweltfreundlich? Sie finanzieren die Nutzung eines Fahrrads für den Arbeitsweg? Sie haben hausinterne Umweltschutz-Kampagnen? Kommunizieren Sie dies nach außen. Hier haben wir noch einen passenden Artikel zum Thema.

 

Employer Branding ist ein wichtiger Aspekt der Talention Software. Wir unterstützen Sie darin, sich als attraktiver Arbeitgeber zu präsentieren und eine positive Candidate Journey zu erzeugen. Gerne zeigen wir Ihnen konkrete Beispiele. Fordern Sie einfach eine kostenlose Demo an und jemand wird sich in Kürze mit Ihnen in Verbindung setzen. Jetzt Demo anfordern.

New call-to-action

Das könnte Sie auch interessieren

These Stories on Employer branding

Newsletter abonnieren

Bisher keine Kommentare

Lassen Sie es uns Ihre Meinung wissen